Donzdorf steht Kopf

|
Phantasievolle Motivwagen sind das Markenzeichen des Donzdorfer Fasnetsumzuges.  Foto: 

Die fünfte Jahreszeit steuert unaufhaltsam ihrem Finale entgegen. Der fastnachtliche Höhepunkt in Donzdorf ist der große Umzug. Schon Wochen vorher wurde im Fasnetsdorf hinter verschlossenen Fabriktoren gekleistert, gezimmert und gepinselt. Was in detailverliebter Kleinarbeit von den Stammtischen und Vereinen als prächtige Motivwagen entsteht, begeistert jedes Jahr aufs Neue das Publikum. Zum 60. Mal schlängelt sich der bunte Narrenzug am Sonntag durch Klein-Paris. „Weil es keine karnevalistische Zahl ist, werden wir dieses Jubiläum nicht besonders hervorheben“, erklärt Umzugsleiter Hans-Peter Wiegand, bei dem alle Fäden zusammenlaufen.

Die Zuschauer können sich auf 39 Gruppen, 19 große Festwagen und rund 3300 Umzugsteilnehmer in fantasiereichen Kostümen freuen. Narrenzünfte, Tanzgarden und Guggenmusikgruppen runden das Bild des Gaudiwurms ab. „Donald Trump ist ein dankbares Thema und wird gleich von mehreren Gruppen aufgegriffen“, weiß Wiegand. Aber auch lokales Geschehen werde aufgespießt, wie etwa der lange Stromausfall im November oder die Vollsperrung nach Süßen beim Bau der Ortsumfahrung.

So steht am Sonntag ganz Donzdorf Kopf. Bereits am späten Vormittag geht es mit der großen Fasnetsparty in der Stadt los. Entlang der Umzugsstrecke sind zahlreiche Imbiss-Stände aufgebaut und das Treiben wird mit lauter Partymusik untermalt. In der Poststraße stimmt ein Fasnet-Erlebnispark auf den Umzug ein und im Steingarten locken Streetfood-Trucks mit internationalen und ausgefallenen Leckereien.

Um 14 Uhr setzt sich dann der bunte Narrenzug in Bewegung. Von der Graf-Rechberg-Siedlung geht es über die Friedhofstraße und Schlosssstraße in die Hauptstraße und weiter bis hin zur Wagnerstraße und Poststraße, wo sich der Zug schließlich auflöst. Anschließend wird in den Donzdorfer Gaststätten bis in die Nacht weiter gefeiert.

Anreisende Zuschauer müssen sich darauf einstellen, dass bereits ab 10 Uhr die Einfahrt ins Stadtzentrum nicht mehr möglich ist. Die Ortsdurchfahrt wird komplett gesperrt. Parkmöglichkeiten sind ausgeschildert.

Sperrungen Die Ortsdurchfahrt Donzdorf ist von 10 bis 18 Uhr gesperrt. Ankommende Fahrzeuge können nur noch die ausgewiesenen Parkplätze anfahren. Die K 1401 kann nach der Abzweigung von der K 1400 (bei Schnittlingen) nur noch bis zum Orts­eingang Donzdorf befahren werden.

Busverkehr In Donzdorf wird ausschließlich die Haltestelle Donzdorf/Abzweigung Reichenbach (wird in die Reichenbacher Straße verlegt) angefahren. Die anderen Haltestellen werden während der Sperrung nicht bedient.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Haushaltsharmonie im Saal: Kreisumlage bleibt stabil

Der Kreistag hat den Haushalt des Landkreises Göppingen 2018 einstimmig beschlossen. Die Kreisumlage bleibt stabil. Kritik gab es dagegen an die Adresse des Sozialministers. weiter lesen