Die Jugendkriminalität ist sehr hoch Diebstahl ist die häufigste Straftat

Drogenkonsum, körperliche Gewalt, Alkoholkonsum und Diebstahl unter Jugendlichen. Damit hat die Geislinger Polizei fast täglich zu tun.

|
Die Wirtschaftsschüler bekamen im Geislinger Revier interessante Einblicke in den Polizeialltag.

Die Jugendkriminalität in Geislingen ist sehr hoch, denn 40 Prozent der Straftaten begehen Jugendliche. Die Geislinger Polizei wird auch in viele Gemeinden gerufen, etwa nach Kuchen, Bad Überkingen und Süßen, doch hauptsächlich ist sie in Geislingen beschäftigt. Die Folgen für die Jugendlichen nach Begehen einerStraftat sind oft Festnahmen, Anzeigen und im schlimmsten Fall Gerichtsvorladungen und Gefängnisstrafen.

Im vergangenen Jahr bearbeiteten die Polizeibeamten rund 70 Drogenfälle in Geislingen, bei der Hälfte davon waren Konsumenten oder Dealer noch jugendlich. Drogen sind verboten, so entscheidet auch der Richter nach dem Strafrahmen von Sozialstunden, Bewährungsstrafen oder auch bis zu Gefängnisstrafen. Die Einstiegsdroge von Jugendlichen ist der Konsum von Zigaretten bis hin zum Konsum von Marihuana. Laut einem Polizeibeamten der Geislinger Polizei gibt es keine offene Drogenszene in Geislingen, meist werden in Diskotheken, Gaststätten, beim Kumpel daheim oder in der eigenen Wohnung Drogen konsumiert. Die meist gefundenen Drogen in Geislingen sind Marihuana, Haschisch, selten auch Ecstasy und Kokain.

Oft müssen die Polizeibeamten auch handgreiflich werden, da Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren schon körperliche Gewalt anwenden. Die Jugendlichen benutzen als Waffen Schlagringe, Butterflymesser, Fall- und Klappmesser und Schlagwerkzeug jeglicher Art. Der Alkoholkonsum spielt dabei auch eine große Rolle. Durch den Alkohol steigert sich die Aggressivität und sie beginnen zu randalieren. In den meisten Fällen nehmen die Polizisten die Jugendlichen dann auch auf das Polizeirevier mit.

Die häufigst begangene Straftat in Geislingen ist der Diebstahl. Meist stehlen die Jugendlichen einmal und machen es nicht wieder, doch es gibt auch Heranwachsende, die damit nicht aufhören. Am häufigsten werden Handys, Geld, Fahrräder und Designerkleidung gestohlen. Die Jugendlichen, die einen Diebstahl begehen, können eine Geldstrafe oder sogar eine Haftstrafe bekommen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kugelbahnen sind der Geschenke-Renner

Weihnachten steht bevor und viele  sind auf der Suche nach Geschenken. Göppinger Geschäfte sind für den Ansturm gewappnet. weiter lesen