Calasparra ist die neue Partnerstadt von Donzdorf  

Bürgermeister Martin Stölzle und sein Kollege José Véléz Fernández aus Calasparra haben feierlichen Zeremonie die Partnerschaft beider Städte besiegelt.

|
Bürgermeister Martin Stölzle (l.) und der Alcalde von Calasparra, José Vélez Fernández, feiern die Partnerschaft.  Foto: 

Vor fünf Jahren war lediglich auf Vereinsebene die Partnerschaft zwischen Donzdorf und Calasparra bekundet worden, seit Samstag ist die Verbindung auch auf kommunaler Ebene offiziell. „Eine Partnerschaft, die geprägt ist vom Willen, Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit in Europa und der Welt zu verwirklichen“, heißt es in der Urkunde, unter die beide Bürgermeister ihre Unterschrift gesetzt haben.

Neben dem französischen Riorges und Neusalza-Spremberg in der Oberlausitz ist die Reisstadt Calasparra die dritte Kommune, mit der Donzdorf eine Städtehochzeit eingegangen ist. „Wir sind vier Kommunen, die gemeinsam und miteinander das umsetzen wollen, was in der Charta der Grundrechte der Europäischen Union formuliert wurde … auf der Grundlage gemeinsamer Werte eine friedliche Zukunft zu teilen“, hatte Bürgermeister Martin Stölzle zuvor in seiner Ansprache formuliert. „Calasparra und Donzdorf fühlen sich schon seit vielen Jahren verbunden“, hielt der spanische Bürgermeister José Vélez Fernández in seiner Rede fest und sprach die gemeinsame Bande mit Riorges an, ohne die die Freundschaft zwischen Donzdorf und Calasparra nicht entstanden wäre. Am Ende sprach Fernández die Einladung zum Gegenbesuch aus, um auch dort die Städtepartnerschaft formell zu besiegeln.

Riorges Bürgermeiser Jean-Luc Chervin betonte, dass es ihn mit Stolz erfülle, Zeuge dieses Aktes sein zu dürfen. „Andere Kulturen kennenzulernen, wirtschaftliche Verbindungen zu schaffen und Schülern die Möglichkeit zu geben, ihre Sprachkenntnisse zu verbessern, stehen für ein starkes und geeintes Europa“, betonte der französische Bürgermeister, der das neuerliche französische Ja zu Europa, das in den jüngsten Wahlen bestätigt wurde, hervorhob.

Bürgermeister Matthias Lehmann aus Neusalza-Spremberg nahm am Festakt in der Stadthalle nicht teil und ließ ein Grußwort verlesen, in dem er die Schüleraustausche und regelmäßige Jugendtreffen als wichtige Basis für die Städtepartnerschaft hervorhob. Große Geschenke wurden zwischen den Städten nicht ausgetauscht. Bürgermeister Stölzle erklärte, man werde in einen Fonds einzahlen, um damit die Partnerschaftsarbeit insbesondere durch die Begegnung junger Menschen zu intensivieren und auszubauen.

Delegationen aus Calasparra und Riorges waren für vier Tage nach Donzdorf gereist. Höhepunkt des Aufenthaltes war der Festakt am Samstagabend in der Stadthalle, der musikalisch von den „Swinging Safari“ begleitet worden ist.

Lage: Calasparra liegt in der Region Murcia in Spanien und hat wie Donzdorf etwa 11 000 Einwohner. Das Gebiet ist von fünf Flüssen durchzogen.

Reis: Bekannt ist Calasparra durch seinen Reisanbau. Aus der Stadt und seinen Nachbarkommunen kommt der berühmte „Arroz de Calasparra“.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Haushaltsharmonie im Saal: Kreisumlage bleibt stabil

Der Kreistag hat den Haushalt des Landkreises Göppingen 2018 einstimmig beschlossen. Die Kreisumlage bleibt stabil. Kritik gab es dagegen an die Adresse des Sozialministers. weiter lesen