Bunte Mischung mit Gesang und Kabarett zu zehn Jahren Zeller Scheune

Die Zeller Scheune präsentiert zum zehnjährigen Bestehen das Programm „ Nicht nur Theater“. Das bunte Allerlei wird am 16. September ab 20 Uhr aufgeführt.

|
Vorherige Inhalte
  • Sängerin Kristin Art (links) ist ebenso bei der Feier in der Zeller Scheune dabei wie Heike Sauer alias Marlies Blume. 1/2
    Sängerin Kristin Art (links) ist ebenso bei der Feier in der Zeller Scheune dabei wie Heike Sauer alias Marlies Blume. Foto: 
  • 2/2
    Foto: 
Nächste Inhalte

Was den Bayreuthern ihr Festspielhaus, ist den Zellern die Scheune. Seit zehn Jahren gibt es die Zeller Scheune und seit zehn Jahren belebt dieser kleine, aber feine Verein die kulturelle Landschaft in Zell, um Zell und um Zell herum. Gemäß dem Motto „Nicht nur Theater“ präsentiert die Zeller Scheune am Freitag, 16. September, eine bunte Mischung des Schaffens und Treibens mit Theater, Gesang und Kabarett

Die Theatergruppe der Zeller Scheune ist eine feste Konstante des Vereins. Sie zeigt den Einakter „Die Königinnen von Frankreich“ von Thornton Wilder.

Martina Knoll und Angela Hack, kurz „Knack“, stehen für musikalische Unterhaltung in unterschiedlichsten Stilrichtungen. Zur Feier des Tages zeigen sie Ausschnitte aus ihrem Programm „Engelshaar und Höllenschweif“.

Hanna Münch und Heike Sauer, beide Gründungsmitglieder, bekommen in der Zeller Scheune den letzten Schliff für ihre gesellschaftskritische und politische Satire. Kristin Art ist Sängerin, Songwriterin und Teil des Theaterensembles. Das Debütalbum „Into a world of gold . . .“ wird sie in einem Konzert vorstellen. Marlies Blume alias Heike Sauer ist der „rosarote“ Faden und wird unverblümt charmant durch den Abend führen.

„Rückblickend auf die vergangenen zehn Jahre ist es oft kaum zu glauben, wie viele künstlerische Glanzpunkte in der Zeller Scheune zuerst als Idee geboren wurden, dann Form und Feinschliff bekamen, um schließlich als Theaterstück, Kabarettprogramm, Performance oder Ausstellung ihre Premiere zu feiern“, heißt es in einer Pressemitteilung. Keinesfalls vergessen wollen die Macher der Zeller Scheuer dabei die Gastspiele bekannter Künstler aus ganz Deutschland und der Schweiz, die immer wieder den Weg nach Zell finden.

Info Das Programm beginnt am Freitag, 16. September, um 20 Uhr. Reservierung unter: (07164) 3454. Der Eintritt kostet 20 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Züge stehen still und Fahrgäste werden schlecht informiert

Donnerstagmorgen hatten es Bahnreisende schwer. So mancher Fahrgast, der im Filstal in einem Zug saß, musste lange auf eine Weiterfahrt warten. Die Probleme gibt es allerdings schon länger. weiter lesen