Büßen für die guten Jahre

2012 hat Mühlhausen über eine Million Euro Gewerbesteuer eingenommen, auch 2013 lief finanziell sehr gut. Das muss die Gemeinde nun in diesem und im kommenden Jahr mit einer Negativzuführung büßen.

|
Im sechsstelligen Bereich liegen die Summen, die Mühlhausen für den Bau des Kreisverkehrs an der Einmündung der L 1200 (links unten) in die B 466 und für die Erschließung des neuen Gewerbegebiets im Sänder (rechts oben) ausgeben muss. Fotomontage: Bürgermeisteramt

Auf eine sogenannte Schlüsselzuweisung vom Land hofft Verbandskämmerer Eugen Gutbrod auch diesmal nicht, dazu sind die vergangenen Jahre für Mühlhausen finanziell einfach zu gut gelaufen. 2012 hat die Gemeinde allein aus der Gewerbesteuer noch über eine Million Euro eingenommen. Das Rechnungsergebnis für 2013 liegt noch nicht vor, Gutbrod hatte dafür aber immer noch 800 000 Euro veranschlagt. Nun zieht ein großer Betrieb und Steuerzahler nach Gosbach - doch die Regeln für den Finanzausgleich stehen unerbittlich fest: Weil 2012 für Mühlhausen finanziell so gut gelaufen ist, hat es 2014 kein Geld vom Land zu erwarten.

Dabei stehen ausgerechnet jetzt größere Investitionen an. Die Freiwillige Feuerwehr bekommt demnächst einen neuen "Mannschaftstransportwagen" (MTW), einen Kleinbus für 45 000 Euro. Dafür gibt es einen Zuschuss von 12 000 Euro. Für den alten MTW hofft Mühlhausen 1000 Euro zu bekommen. Den Rest muss die Gemeinde selbst aufbringen, ebenso das Geld für die Dienstkleidung der Wehr, die ersetzt werden muss, und weitere Ausrüstungsgegenstände.

Im sechsstelligen Bereich bewegen sich die Einnahmen, aber auch die Ausgaben bei der Erschließung des neuen Gewerbegebiets im Sänder (wir berichteten) und beim Bau des Kreisverkehrs am Schnittpunkt von B 466 und L 1200.

Bescheiden nehmen sich daneben die Ausgaben für Straßenbau und Straßensanierungen aus: 5000 Euro für den Parkplatz beim Kindergarten in der Brühlstraße, 8000 Euro für die Kurvenbefestigung an der Einmündung der Gruibinger Straße in die B 466, 2000 Euro für eine Ruhezone am Treppenabgang in der Kreuzäckerstraße, 8500 Euro für die Gestaltung der Fläche gegenüber der Autobahnabfahrt.

Unterm Strich steht im neuen Haushaltsplan, dessen Entwurf Gutbrod dem Gemeinderat am Montagabend vorlegte, trotzdem eine "Negativzuführung" von 315 000 Euro. Mit dieser Summe muss der Vermögenshaushalt, der eigentlich für Investitionen da ist, den Verwaltungshaushalt (laufender Betrieb der Gemeindeverwaltung) stützen. Dafür wird Mühlhausen wohl einen Kredit aufnehmen müssen.

Für 2015 erwartet der Kämmerer abermals eine Negativzuführung, erst von 2016 an soll es wieder aufwärts gehen. Das Landratsamt habe den aktuellen Etatentwurf so akzeptiert, wenngleich es sich den Hinweis nicht habe verkneifen können, dass Mühlhausen seine Realsteuern erhöhen müsse, wenn sich die Lage weiter verschlechtern sollte. Diese Gefahr drohe derzeit aber nicht. Der Rat nahm den Entwurf ohne Änderungswünsche an, er kann nun weiter ausgearbeitet werden.

Ein Ende der Investitionen ist damit freilich nicht in Sicht: Irgendwann wird ein neues Feuerwehrfahrzeug fällig, das Schul- und Rathaus sollte energetisch saniert und die Fils nicht nur hochwassersicher, sondern zumindest am Filsweg (der künftigen Filspromenade) auch etwas ansehnlicher gemacht werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kugelbahnen sind der Geschenke-Renner

Weihnachten steht bevor und viele  sind auf der Suche nach Geschenken. Göppinger Geschäfte sind für den Ansturm gewappnet. weiter lesen