Biosphärenmost beim Albverein

|

Unter dem Motto "Magscht en Moschd" lädt der Albverein Westerheim am Samstag, 16. März, ab 20 Uhr zu seiner zweiten Biosphärenmostprobe ins Nepomukstüble ein. Teilnehmen kann jeder. Wer seinen Moschd der Jury zur Bewertung präsentieren möchte, sollte ab 19.15 Uhr einen Liter seines Mostes in neutralen Weinflaschen im Nepomukstüble abgeben. Die Startgebühr beträgt fünf Euro.

Die Jury setzt sich aus den Besuchern der Mostprobe zusammen. Jeder kann teilnehmen, auch wenn er keinen eigenen "Moschd" zur Bewertung mitgebracht hat. Der Eintritt ist frei. Der Albverein freut sich auf einen unterhaltsamen Abend. Weitere Infos gibt es bei Manfred Rehm, Telefon: (07333) 2 17 90.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoher Schaden nach Wohnungsbrand in Salach

Bei einem Wohnungsbrand in Salach am frühen Samstagmorgen entstand ein hoher Schaden von etwa 50.000 Euro. weiter lesen