Besuch einer Berufschule ist Pflicht

|

Nach dem Ende der Haupt-, Real- oder Werkrealschule besteht Berufsschulpflicht. Darauf weisen die beruflichen Schulen im Kreis Göppingen hin.

An welcher Schule die Schulpflicht ab dem 12. September zu erfüllen ist, richtet sich bei Auszubildenden nach dem Beschäftigungsort und danach, welche berufliche Tätigkeit ausgeübt wird. Bei Jugendlichen ohne Ausbildungsvertrag richtet sich der Einzugsbereich nach dem Wohnort, wobei ab Süßen filsaufwärts die Geislinger Schulen zuständig sind, teilt der geschäftsführende Schulleiter der beruflichen Schulen mit. Schülerinnen, die weder einen Hauptschulabschluss noch einen Ausbildungsvertrag haben, melden sich bei der hauswirtschaftlichen Schule ihres Einzugsgebietes persönlich an, Schüler bei der gewerblichen Schule.

Die beruflichen Schulen entscheiden dann zum Ende der ersten Schulwoche an welcher beruflichen Schule eine Aufnahme in das Vorqualifizierungsjahr Arbeit / Beruf (VAB) möglich ist. Wer einen Hauptschulabschluss, aber keinen Ausbildungsvertrag hat, muss sich entscheiden, ob er sich gewerblich-technisch oder aber hauswirtschaftlich-kaufmännisch orientieren möchte. Die beruflichen Schulen im Landkreis entscheiden dann zum Ende der ersten Schulwoche, an welcher Schule eine Aufnahme in das Berufseinstiegsjahr (BEJ) möglich ist.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Züge stehen still und Fahrgäste werden schlecht informiert

Donnerstagmorgen hatten es Bahnreisende schwer. So mancher Fahrgast, der im Filstal in einem Zug saß, musste lange auf eine Weiterfahrt warten. Die Probleme gibt es allerdings schon länger. weiter lesen