Besondere Architektur am Heubach

|

Mit einer ungewöhnlichen Architektur wurde der Bauausschuss des Heininger Gemeinderats konfrontiert – und nicht jeder ist begeistert. Für einen Bauplatz in der Kurzländstraße, der besonders dicht am Heubach liegt, hätte ein Interessent den passenden Baukörper. Das L-förmige Haus würde ebenerdig an der Straße ansetzen, hier auch die Garage unterbringen und sich mit Stelzen in das abfallende Gelände zum Bach hineinschieben. Eine Glasfront böte die schönste Aussicht auf die Natur. Damit könne der mögliche Bauherr das Gelände optimal ausnutzen, stellt Bürgermeister Norbert Aufrecht fest. Ökologisch wäre es auch. Das Flachdach begrünt, eine Blumenwiese hinterm Haus.

Die Frage ist die Optik. „Mir gefällt das“, sagt Aufrecht. Gemeinderat Oliver Grässle (CDU), selbst Architekt, hätte damit „überhaupt kein Problem.“ Ilona Habdank (Frauenliste) findet das „gut und modern“, Dieter Nemec (SPD) schwärmt: Das sei „mutig und klasse“. Er könnte sich so etwas sogar als Ausflugsziel vorstellen. Nur läge das Haus recht versteckt. Das wiederum wäre Rolf Reick (Freie Wähler) recht. Er findet das Flachdach zwischen Satteldächern nicht glücklich. Auch Michael Traub (Bürgerliste) ist reserviert: „Über die Architektur kann man sich streiten.“ Er würde auch nicht am Bebauungsplan rütteln, den man ändern müsste. Der Schultes macht auf die „Sonderlösung für den Bach“ aufmerksam. Bei zwei Enthaltungen stimmte der Ausschuss zu.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Regio Rad im Kreis Göppingen: Ein Netz aus Leihrad-Stationen

Im Frühjahr soll das Rad- und Pedelec-Verleihsystem RegioRad Stuttgart starten. Nur eine Stadt im Kreis ist sicher an Bord, aber viele zeigen Interesse. weiter lesen