Baumpflegerüben Rettung

|
Baumpfleger haben einen gefährlichen Beruf: Im Schlater Wald haben sie jetzt die Erste Hilfe und Rettungsmaßnahmen geübt.

Baumpfleger aus den Kreisen Esslingen, Göppingen, Biberach, Reutlingen, Böblingen und dem Zollernalbkreis trafen sich jetzt am Forststützpunkt im Schlater Wald zu ihrer jährlichen Rettungsübung. Dabei wurden verschiedene Szenarien eines Arbeitsunfalles in der Baumpflege beim Seilklettern oder auf der Hubarbeitsbühne nachgestellt unddie Rettung von Verletzten geübt.

Für die regelmäßige Auffrischung der Erste-Hilfe-Kenntnisse, speziell für die Baumpflege und Seilklettertechnik (SKT) sorgt mit Heiko Münzing inzwischen ein Rettungssanitäter und ausgebildeter Industrie- und SKT-Kletterer aus Schwaikheim. Die Baumpflege ist ein anspruchsvoller und gefährlicherBeruf. Daher ist die Schulung in Sicherheits- und Rettungsfragen lebenswichtig für jeden in der Branche. Initiiert werden die stets gut besuchten Schulungen von Sven Halm, Inhaber der Firma"Forstteam Halm" aus Deggingen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehrheit lehnt Messstelle an der Sternkreuzung ab

Die Mehrheit im Göppinger Gemeinderat hat eine Messstelle für Luftschadstoffe an der Sternkreuzung abgelehnt. Auch die Verwaltung war dagegen. weiter lesen