Baugebiet und Hochwasserschutz

|

Mit geringfügigen Nachbesserungen gegenüber dem im Januar eingebrachten Entwurf beschloss jetzt der Gemeinderat Schlat den Haushalt für das Jahr 2017. Es ist der erste Haushalt, der nach dem seit 1. Januar 2009 geltenden Gesetz zur Reform des Gemeindehaushaltsrechts erstellt wurde und anstelle der bisherigen sogenannten Kameralistik, einer Buchführung mit Gewinn- und Verlustrechnung und Bilanzierung, auf kommunaler Doppik mit Finanz- und Ergebnisrechnung basiert.

Nachbesserungen seien aufgrund bautechnischer Belange notwendig geworden und weil die Bildung von Haushaltsresten im neuen System nicht mehr zulässig sei, erklärte Schlats Bürgermeisterin Gudrun Flogaus. Um 220 000 Euro höhere Erlöse aus Grundstücksverkäufen gegenüber dem eingebrachten Entwurf weist der Haushalt 2017 auf. Zugleich 200 000 Euro Mehrausgaben bei Grundstückskäufen im Baugebiet „Süßener Wiese II“. Die Käufe hätten ursprünglich noch im Jahr 2016 erfolgen sollen. Bürgermeisterin Flogaus: „Neue Investitionsmaßnahmen sind nicht hinzugekommen. Vordringlich beschäftigen wird sich die Gemeinde im Jahr 2017 mit dem Baugebiet ‚Süßener Wiese II’ und mit Hochwasserschutzmaßnahmen.“

Bedingt durch die buchungstechnisch bedingten Nachbesserungen weist der Schlater Haushalt nun lediglich noch rund 443 000 Euro an liquiden Eigenmitteln aus. Das sind 130 000 Euro weniger als noch im Entwurf zu Buche stand. Bis zum Jahr 2020 werden die vorhandenen Eigenmittel weiter abnehmen. Um dann noch über eine vom Gesetz vorgeschriebene Mindestreserve verfügen zu können, will die Gemeinde aber erst in drei Jahren einen Kredit in Höhe von 100 000 Euro aufnehmen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Urlauber geschockt: Plötzlich explodierte das Nachbarhaus

Familie Schenk aus Eislingen sieht von der Dachterrasse ihres Ferienhauses, wie die mutmaßliche Bombenwerkstatt der Barcelona-Attentäter in die Luft fliegt. weiter lesen