AUS DEM RAT

|

Mit neun Gegenstimmen hat der Bad Überkinger Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung es abgelehnt, in der Michelbergstraße in Hausen eine Parkraumbewirtschaftungszone einzurichten. Somit kann dort auch künftig ohne Parkscheibe geparkt werden. "Die Autos lassen sich nicht wegdiskutieren", sagte Bürgermeister Matthias Heim im Hinblick auf die dort parkenden Mitarbeiter der Firma Grüner. Verbiete man das Parken in der Michelbergstraße, dann werde das Problem nur ein paar Meter weiter verlagert. Alexander Geis erinnerte daran, dass die Firma Stellplätze auf ihrem Grundstück anlegen wollte, die Behörden aber etwas dagegen hatten. Jürgen Grösser plädierte für ein Parkzone - "und wenn es nichts bringt, dann heben wir sie wieder auf."

Der Rat hat beschlossen, einen Bebauungsplan "Neues Rathaus" aufzustellen. Hintergrund bildet eine derzeit zum Verkauf stehende Gaststätte in unmittelbarer Nähe zum Rathaus. Mit dem Plan soll verhindert werden, das dort eventuell eine Spielhalle entsteht, wie es gerüchteweise heißt, informierte der Bürgermeister. Bislang gibt es für das Areal noch keinen gültigen Bebauungsplan.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Täter von Eislingen entschuldigt sich in Abschiedsbrief

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. Er entschuldigt sich für die Tat in einem Abschiedsbrief. weiter lesen