Auf die Rallye-Fahrer warten witzige und herausfordernde Aufgaben

Die Rallye-Fahrer haben am Samstag ihre Aufgaben bekommen, die sie meistern müssen. Der Kuchener Rainer Rapp schwärmt aber von der tollen Kameradschaft unter allen Teams.

|

Samstagabend in Lübeck-Travemünde. Die drei Kuchener Abenteurer Rainer Rapp, Birgit Meng und Steffen Reichart warten auf ihre Fähre. Sie stehen am bekannten Skandinavienkai in Lübeck-Travemünde. Ihr nächstes Ziel ist Schweden.

Doch für einen Moment wirft Rainer Rapp noch einen kleinen Blick in die jüngste Vergangenheit: „Heute war der große Start der Rallye“, schreibt Rainer Rapp der GZ in einer E-Mail. „Hierzu trafen sich alle Teams am Hamburger Fischmarkt.“ Jeder Fahrer bekam am Samstag das Roadbook mit den Aufgaben, die sie bei der Rallye zu meistern haben. Dazu gehört beispielsweise der Beifahrertausch mit einem anderen Team oder das Tauschen von Papierklammern gegen höherwertige Objekte.

Mag es auch eine Rallye sein, von Rivalität unter den Teams sei nichts zu spüren, vielmehr gehe es um Kameradschaft, berichtet Rapp.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Trio aus Kuchen reist ans Nordkap

Drei Kuchener starten im Juni zu einer Rallye in Europas äußersten Norden. Während ihres großen Abenteuers sammeln sie Spenden für den MPS-Verein. In unserem Dossier zeichnen wir ihre Reise nach.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Urlauber geschockt: Plötzlich explodierte das Nachbarhaus

Familie Schenk aus Eislingen sieht von der Dachterrasse ihres Ferienhauses, wie die mutmaßliche Bombenwerkstatt der Barcelona-Attentäter in die Luft fliegt. weiter lesen