Auf den Spuren Richard Wagners unterwegs

|
Der Böhmenkircher Chor"con brio" besuchte im Frankenland unter anderen die Städte Bayreuth und Kulmbach.

Vor Kurzem unternahm der Böhmenkircher Chor"con brio" einen Ausflug ins Fränkische. Erstes Ziel war Bayreuth. Dort erläuterte die Stadtführerin den Älblern den starken Einfluss der Wilhelmine von Bayreuth auf das heutige Stadtbild. Als preußische Prinzessin kam sie 1731 durch die Heirat mit dem Erbprinzen von Bayreuth als junge Frau in die Provinzstadt und sei überderen Zustand und Erscheinung entsetzt gewesen. Fortan betrachtete sie es als ihre Aufgabe, die Stadt in einen"Musentempel" zu verwandeln. Ihr bedeutendstes Werk war der Bau des Bayreuther Opernhauses, das nun auf der Liste des Unesco Weltkulturerbe steht, und auch bei der Gruppe aus Böhmenkirch ging ein"Boah" beim Eintritt in das pompöse Haus durch die Reihen.

Eine weitere prominente und bis heute die Stadt prägende Persönlichkeit war Richard Wagner. Nach den Plänen des Musikers wurde das Bayreuther Festspielhaus auf dem grünen Hügel vor den Toren der Stadt gebaut. Bis heute reißen sich Musikliebhaber um Karten für die jährlichen Richard-Wagner-Festspiele.

Nach dem Bezug der Zimmer in Kulmbach brach die Gruppe dann auch schon zur Führung durch deren Altstadt auf. Mit geistreichen Geschichten und Sagen vermittelte der Stadtführer auf witzige Art das Flair des früheren fränkischen Kulmbach, wo bis heute die im zwölften Jahrhundert erbaute Plassenburg das Wahrzeichen der Stadt ist. Bei der anschließenden Einkehr in der Kommunbräu, einer genossenschaftlichen Brauerei, wurde dann bei einer Verkostung das Ergebnis der über Jahrtausende gewachsenen Bierkultur in Kulmbach getestet: Archäologische Funde belegen, dass schon 800 vor Christus in Kulmbach Bier gebraut wurde.

Am Tag darauf unternahm die Gruppe eine Floßfahrt auf dem Main. Besonders freuten sich die auf dem Floß unterhaltenden Musiker über die sangesfreudigen Böhmenkircher, wobei sich manchem Lied ein"Prosit der Gemütlichkeit" anschloss. Bevor man sich wieder Richtung Heimat aufmachte, wurde zu einer kurzen Stippvisite Halt in Bamberg gemacht. Am späteren Abend kam man gut gelaunt wieder in Böhmenkirch an.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kugelbahnen sind der Geschenke-Renner

Weihnachten steht bevor und viele  sind auf der Suche nach Geschenken. Göppinger Geschäfte sind für den Ansturm gewappnet. weiter lesen