Asylstreit: Positionspapier als Ergebnis des runden Tischs

|

Im Kuchener Gemeinderat geht es heute Abend um die Flüchtlingsunterbringung im ehemaligen Filba-Gebäude, gegen das sich eine Bürgerinitiative (BI) bildete (wir berichteten). Bürgermeister Bernd Rößner schreibt nun in einer Pressemitteilung, dass Vertreter der Kreis- und Gemeindeverwaltung, der Bürgerinitiative, des Gemeinderats, des AK Asyl sowie der Eigentümer des Gebäudes sich auf ein Positionspapier geeinigt hätten, das heute verabschiedet werden könne. Die Fraktionen hätten bereits signalisiert, dies zu tun.

Der Inhalt finde in großen Teilen die grundsätzliche Akzeptanz der BI. Das Papier spiegle bisherige Sichtweisen des Gemeinderats und der Verwaltung, aber auch Erkenntnisse aus Gesprächen der vergangenen Wochen, unter anderem des runden Tisches, wider. Sowohl die Gemeinde als auch die BI bekennten sich damit zur humanitären Verpflichtung einer Flüchtlingsunterbringung.

Im Positionspapier wird unter anderem eine Belegung der Unterkunft in Mischform (Familien und Einzelpersonen) angesprochen. Statt der ursprünglich geplanten Zahl von 60 Flüchtlingen sollten 25 bis 30 dort untergebracht werden. Bei der Gestaltung der Außenflächen gibt es aus Sicht der BI noch Gesprächsbedarf.  Das Papier finde die grundsätzliche Zustimmung des Landkreises. Alle am Gespräch beteiligten Vertreter seien überzeugt, so Rößner, dass es mit der Erfüllung der genannten Eckpunkte gelingen könne, eine sozial vertretbare Lösung umzusetzen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Landratsamt: Anbau wird bald abgerissen

Im Dezember findet die letzte Sitzung im Hohenstaufensaal des Landratsamts statt. Die Arbeiten am Millionenprojekt Neubau beginnen noch dieses Jahr. weiter lesen