Annette Schavan nimmt Abschied vom Wahlkreis

|
Annette Schavan (CDU) bei ihrem letzten politischen Auftritt im Wahlkreis Ulm. Sie wird nun Botschafterin.

Vom 1. Juli an ist Annette Schavan Diplomatin. An diesen Tag fängt sie als Botschafterin der Bundesrepublik beim Vatikan an. Jetzt hat sich die frühere Bildungsministerin (CDU) von der politischen Bühne in ihrem Wahlkreis Ulm verabschiedet. Es war ein Abschied im kleinen Kreis. Etwa 30 Zuhörer waren der Einladung des CDU-Stadtverbands Erbach und des Kreisverbands der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) ins Gasthaus Hirsch nach Dellmensingen gefolgt. Schavan bedankte sich vor allem bei den Parteifreunden, die ihr während ihrer neun Jahre als Bundestagsabgeordnete beigestanden hätten: "Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung." Auch wenn sich ihr neuer Arbeitsplatz in der Via Villa Sacchetti in Rom befindet, werde sie ihren Wohnsitz in Ulm behalten, kündigte die 58-Jährige an: "Das ist meine Heimat, und das bleibt sie." Über Politik sprach die wegen der Affäre um ihre Doktorarbeit zurückgetretene Ministerin auch. Die Besucher hatten aber den Eindruck, eine Diplomatin zu hören.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Der vermutete Tathergang hat sich bestätigt. weiter lesen