Akademie Bad Boll hat wieder Pressesprecherin

Die Journalistin Claudia Mocek (41) wird neue Pressesprecherin der Evangelischen Akademie Bad Boll. Sie folgt zum 1. April auf Katja Korf, die zur Schwäbischen Zeitung nach Ravensburg gegangen ist.

|
Neue Leiterin der Abteilung Presse und Publikationen bei der Evangelischen Akademie Bad Boll: Claudia Mocek

Nach dem Abitur in Bochum hat Claudia Mocek in Tübingen Geschichte und Musikwissenschaften studiert. Nach einem Volontariat bei der Schwäbischen Zeitung arbeitete sie zwei Jahre als Redakteurin bei der Kornwestheimer Zeitung und war dann von 2002 bis 2006 wissenschaftliche Assistentin an der Uni Trier, wo sie in Neuerer Geschichte promoviert hat. Von 2004 bis 2011 arbeitete Mocek als Pressereferentin und Online-Redakteurin beim Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) im Landesverband sowie als freie Redakteurin bei dem Geschichtsmagazin "epoc". Seit Juni 2011 war sie Programm-Managerin beim Konrad Theiss Verlag in Stuttgart. Durch ihre Arbeit beim BUND kennt Mocek die Evangelische Akademie bereits.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoher Schaden nach Wohnungsbrand in Salach

Bei einem Wohnungsbrand in Salach am frühen Samstagmorgen entstand ein hoher Schaden von etwa 50.000 Euro. weiter lesen