AfD wählt neuen Vorstand

|

Der Kreisverband Göppingen der Alternative für Deutschland (AfD) hat einen neuen Vorstand gewählt. Neuer AfD-Vorsitzender ist der Landtagskandidat für den Wahlkreis Göppingen, der Stuttgarter Onkologe und Palliativmediziner Dr. Heinrich Fiechtner. Stellvertretende Vorsitzende wurden der Landtagskandidat für den Wahlkreis Geislingen, Willy Kotzbauer sowie Wolfgang Nottebaum. Als Beisitzer wurden gewählt Paul Czajkowski und Wolf Wech sowie als Schatzmeister Julian Schall. Der bisherige Vorsitzende Volker Münz, der den Kreisverband gründete und seither fast durchgehend den Vorsitz innehatte, trat aus persönlichen Gründen nicht mehr an. Er unterstützte den Wahlvorschlag des Stuttgarter Stadtrats Fiechtner.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Göppinger „Brezeltaste“ gerät schon in die Kritik

Das Kurzparken in der Hauptstraße ist kurz nach der Einführung bereits wieder ins Gerede gekommen. Außerdem sind nächtliche Verkehrsrowdys vielen in Dorn im Auge. weiter lesen