„Zwischenlager“ wird etwas verschoben

Der Ausbau der Michelsbergstraße in Hausen kommt voran – mit Folgen für einige Anwohner am Viehweg.

|
Die Schotterberge am Viehweg werden etwas weiter nach rechts verschoben, damit die Anwohner wieder ungehindert auf ihre Grundstücke fahren können.  Foto: 

Der Endausbau der Michelsbergstraße in Hausen ist in vollem Gange. Allerdings wirken sich die Bauarbeiten auch noch gut 100 Meter weiter nördlich am Ortsrand der Gemeinde aus: dort am Viehweg wird nämlich der Schotter und das Baumaterial gelagert, bis es an der Baustelle gebraucht wird. Und das wiederum stößt einigen Anwohnern sauer auf. Sie kommen nicht mehr ungehindert mit ihren Fahrzeugen aus den Garagen.

Am Dienstag trafen sich Vertreter der Verwaltung, des Bauhofs und der Baufirma mit den Anwohnern, um vor Ort nach einer Lösung zu suchen – mit Erfolg.  Wie Bürgermeister Matthias Heim berichtet, wird der Schotter jetzt etwas beiseite geschoben, damit die Straße wieder vollständig befahrbar ist. Der Schultes bittet angesichts des „Zwischenlagers“ um Verständnis. Nur so könne die Firma schnell arbeiten und muss nicht lange auf Nachschub warten. Und die Grünfläche neben dem Viehweg sei eben auch die einzige Stelle in der Nähe der Baustelle, die der Gemeinde gehört, sagt Heim.

Wie berichtet, ist der Endausbau der Michelsbergstraße längst überfällig, selbst das Landratsamt drängte die Gemeinde dazu.  Rund 800 000 Euro nimmt Bad Überkingen in diesem Jahr in die Hand, um das 250 Meter lange Teilstück vom Gebäude 23 bis zum Anschluss „Am alten Bahnhof“ auszubauen. Durch die Erschließung kann das Gebiet nach Jahrzehnten abgerechnet werden – mit Folgen für die Anlieger der kompletten Michelsbergstraße. Sie werden zur Kasse gebeten und müssen Erschließungsbeiträge bezahlen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Räuber schießt auf Verkäuferin in Geislingen

Ein Mann hat am Freitag einen Lebens­mit­telladen in Geislingen überfallen und die Besitz­erin mit Schüssen verletzt. weiter lesen