"Man kennt sich halt . . ." Zisch-Schüler beschäftigen sich mit Kuchen

Im Rahmen des Projekts"Zeitung in der Schule" haben sich Kuchener Schüler mit ihrer Heimatgemeinde beschäftigt - und dabei auch Bürger befragt.

|
Vorherige Inhalte
  • Cora Vogt wünscht sich einen Skaterpark für die Jugendlichen. 1/3
    Cora Vogt wünscht sich einen Skaterpark für die Jugendlichen.
  • Kuchen ist kinderfreundlich, meint Jochen Gorius. 2/3
    Kuchen ist kinderfreundlich, meint Jochen Gorius.
  • Simone Mastro genießt die Ruhe im Ort. Fotos: Adrian Seidler 3/3
    Simone Mastro genießt die Ruhe im Ort. Fotos: Adrian Seidler
Nächste Inhalte

Die Kuchener sind mit ihrer Gemeinde sehr zufrieden - zu diesem Ergebnis sind die Schüler der 7. Klasse der Gottfried-von-Spitzenberg-Schule gekommen, die sich im Rahmen des Zisch-Projekts mit ihrer Gemeinde auseinandergesetzt haben. Sie wollten wissen, wie die Bürger Kuchen als Wohnort finden.

"Super", erwidert Eli Kain spontan. Sie lobt die Landschaft rund um Kuchen, die netten Menschen und die Einkaufsmöglichkeiten. Besonders hebt sie den guten Service des Blumenladens hervor.

Auch Simone Mastroäußert sich durchweg positiv. Er genießt vor allem die Ruhe in Kuchen.

Katharina Unrau schätzt die gute Infrastruktur. Ihr gefallen besonders die Sauberkeit sowie die Sport- und Einkaufsmöglichkeiten. Sie würde es begrüßen, wenn der Park erneuert würde.

Elvira Kister findet Kuchen ausgezeichnet. Sie ist vor allem mit den Geschäften und den Kindergärten zufrieden.

Jochen Gorius meint, dass Kuchen angenehm und kinderfreundlich ist. Er betont, dass man in Kuchen nicht auf das Auto angewiesen ist, da alles am Ort vorhanden ist.

Cora Vogt lebt sehr gerne in der Gemeinde Kuchen. Ihr gefällt unter anderem, dass"man sich halt kennt." Für die Jugendlichen wünscht sie sich einen Dirtpark und einen Skaterpark.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Der vermutete Tathergang hat sich bestätigt. weiter lesen