„Bunte“ Wette Voglers zum Stadtfest

|

Bürgermeister Sepp Vogler wandelt auf Thomas Gottschalks Spuren und wettet, dass die Ebersbacher es schaffen, beim Stadtfest am 8. und 9. Juli mindestens 30 Ebersbacher mit unterschiedlichen Nationalitäten auf die Bühne zu bringen, die die Besucher in ihrer Landessprache kurz begrüßen und, wenn vorhanden, ihre Nationalfahne mitbringen. Gewinnt er, spendet der Ebersbacher Verein „Bücher tun Gutes“ 5000  Euro für neue Spielgeräte für Ebersbacher Kinderspielplätze. Verliert er, will Sepp Vogler im Frühjahr 2018 eine kulturelle Benefizveranstaltung organisieren. Er wird zu diesem Zeitpunkt nicht mehr Bürgermeister sein, denn seine Amtszeit endet im August.

Teilnehmer können sich ab Beginn des Stadtfestes am Samstag, 8. Juli, bis Sonntag um 11 Uhr am Stand des Kinder- und Jugendzentrums E3 in die Teilnehmerliste eintragen lassen. Die Wette selbst wird am Sonntag, 9. Juli, ab 11.30 Uhr, auf der Stadtfest-Bühne stattfinden. Ziel sei es, so viele Menschen wie möglich – aber mindestens 30 Einwohner aus verschiedenen nationalen Herkunftsländern – auf der Bühne zu begrüßen, um den Besuchern zu zeigen, welche kulturelle Vielfalt in Ebersbach zu Hause ist, heißt es in einem Pressetext der Stadt Ebersbach. Die Wette stelle darüber hinaus einen wichtigen symbolischen Baustein bei den städtischen Bemühungen dar, eine Willkommenskultur zu fördern.

„Wir möchten, dass Ebersbach an der Fils zur Heimat aller Bewohner wird, egal was in ihrem Pass steht oder welche kulturellen Wurzeln sie haben“, sagt Bürgermeister Sepp Vogler.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Prozess: IS-Sympathisant will Kalaschnikow kaufen

24-Jähriger will Sturmgewehr im Darknet kaufen und gerät an einen BKA-Beamten. Er hat Sympathien für Reichsbürger, den IS und die Black Jackets. weiter lesen