"Bahnhöfle" wird auf Vordermann gebracht

Der Wiesensteiger Spielplatz "Bahnhöfle" wird runderneuert. Der Gemeinderat stimmte der Konzeption zu. Läuft alles nach Plan, dürfen die Kinder Ende Juni ihren "neuen Platz" in Beschlag nehmen.

|
Donnerstagmittag war der Wiesensteiger Spielplatz "Bahnhöfle" verwaist. Nach dem Umbau soll sich dies ändern.  Foto: 

Sehr schnell wurde von der Wiesensteiger Verwaltung der Antrag des Bauausschusses umgesetzt, für den Spielplatz "Bahn-höfle" in der Sommerbergstraße ein Konzept vorzulegen. Reinhard Schütte von der Sauerland Spielgeräte GmbH schob einen Zwischentermin ein, um gemeinsam mit der Verwaltung noch vor der Sitzung am Montagabend eine Planung zu erarbeiten. Diese erläuterte Schütte auch dem Gremium.

Der Spielplatz "Bahnhöfle" wird von vielen Kindern in Wiesensteig benutzt - vor allem für die Altersgruppen von einem bis zwölf Jahren. Nach dem vorliegenden Plan soll der bestehende Sandplatz am gleichen Ort neu gestaltet werden. Dort stehen bereits Bänke in der Nähe, somit sei die Aufsicht der Eltern über ihre Sprösslinge gewährleistet, erklärte Schütte. Weiter soll im Kleinkindbereich ein Sandeltisch aufgebaut werden. "Oftmals kommt man kurz vorbei und will den Kindern eine Pause gönnen, doch dann fehlt das nötige Sandelspielzeug", erläuterte der Planer. Weiter ist eine Schaukel geplant. Der gewünschte Kleinkindersitz sowie eine normale Sitzbank wurden eingeplant. Der Bereich des Tunnels und der Rutsche bleibt weitgehend erhalten - kleine Reparaturarbeiten sollten dort ausreichen, sagte der Spielplatzbauer.

Als neues großes Element sieht seine Planung eine Spielkombination ohne Rutsche vor. Diese soll mit zwei Ebenen, einem halbkreisförmigen schrägen Kletternetz, einer Wackelbrücke, einer Free-Climbing-Wand und einer Sprossenleiter ausgestattet sein. Die Türme auf beiden Seiten laden zum Verweilen oder zum Ausschau halten ein. Für den Kinderbereich soll es noch ein sogenanntes Blätterstübchen mit Kleinkindrutsche, Treppchen und Balkon geben.

Das Highlight des neuen Platzes dürfte das in den Boden eingelassene Trampolin werden. "Da kommt richtig Dynamik hinein," sagte der Planer.

Schütte hatte auch ein Angebot für die neuen Spielgeräte mitgebracht: Diese würden demnach 25.742 Euro kosten. Um die Hölzer der Spielgeräte beim Einbau vor Erdkontakt zu schützen, werden diese in Stahlhülsen eingelassen. Es ist vorgesehen, dass der Bauhof den Platz vorbereitet und die Stahlhülsen anhand eines Planes in den Boden einbringt. Zu den Kosten kommt ebenfalls das Material für den Fallschutz hinzu. Der Gemeinderat entschied sich für Perlkies. Bis alles fertiggestellt ist, rechnet die Verwaltung mit Gesamtkosten von rund 40.000 Euro. Ratsmitglied Thomas Weimper sprach deutlich an, dass am Ende nicht der Angebotspreis, sondern unterm Strich der Gesamtpreis mit den Kosten für den Bauhof und für den Fallschutz dastehe. "Nicht, dass wir hinterher wieder ewig an den Kosten herum diskutieren, obwohl diese bekannt waren", mahnte er mit Blick auf seine Ratskollegen.

Mit dem Vermerk, dass für den Aushub und das Einbetonieren der Stahlhülsen freiwillige Helfer gesucht werden, wurde die Erneuerung des Spielplatz "Bahnhöfle" einstimmig beschlossen. Schütte versprach, die Spielgeräte sechs Wochen nach Bestellung zu liefern - damit können sich die Wiesensteiger Kinder ab Ende Juni auf den neuen Platz freuen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

28-Jähriger mit Messer schwer verletzt

Ein Beziehungsstreit endete am Mittwochabend in Eislingen mit einer schweren Stichverletzung am Hals. weiter lesen