Kreis-Blasmusiker haben alle Ämter besetzt

Der Blasmusik-Kreisverband ist ins neue Geschäftsjahr gestartet. Finanzen und Wahlen standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung, in der Gunnar Merkert zum Verbandsdirigenten gewählt wurde.

ULRIKE ... |

In die Gemeindehalle Nenningen eilten Abordnungen von 38 der 43 Mitgliedervereine im Blasmusik-Kreisverband Göppingen. Bevor der Vorsitzende Roland Ströhm die Bilanz des vergangenen Geschäftsjahrs zog, hob Lautersteins Bürgermeister Michael Lenz die Vorzüge der Stadt hervor. "Ein arbeitsreiches und sehr erfolgreiches Jahr liegt hinter uns", sagte Ströhm. 2014 sei von großer Trauer geprägt gewesen, galt es doch den plötzlichen Tod des Verbandsdirigenten und EDV-Experten Bruno Milder zu verkraften. Das ehrende Gedenken des Verstorbenen zog sich wie ein roter Faden durch die Hauptversammlung. Geschäftsführer Wolfgang Bühler erinnerte an 174 Ehrungen, die im vergangenen Jahr durchgeführt wurden.

Kassierer Helmut Schwarz zog Bilanz und musste feststellen: "Es gilt ein leichtes Defizit von rund 1000 Euro zu verschmerzen." Geschuldet sei dies den großen Veranstaltungen, wie dem Kreismusikfest in Eislingen und den nicht ausgebuchten D-Lehrgängen in Lichteneck. Dennoch gelte: "Wir wollen am Kurs einer umsichtigen Finanzpolitik weiter festhalten." Der Vorsitzende der Bläserjugend, Marc Steffen Sedlacek, berichtete, dass nur 86 Jugendliche aus 21 Vereinen an den D-Lehrgängen teilgenommen haben. Er appellierte an die Vereine, für volle Lehrgänge zu sorgen.

Nach 35 Jahren sei es Zeit, die Vereinssatzung anzupassen, sagte Ströhm. Im wesentlichen orientiere sie sich an der Mustersatzung, Kassenprüfer sowie der EDV-Beauftragte werden aufgenommen. Mit einer Gegenstimme wurde die neue Satzung beschlossen. Bühler, der Wahlausschuss-Vorsitzende, leitete anschließend die Wahlen.

Einstimmig wurde der Kreisverbandsvorsitzende Ströhm in seine dritte Amtszeit gewählt. Auch für eine weitere Amtsperiode von Kassier Schwarz wurde einstimmig votiert. Stellvertretender Kreisverbandsdirigent bleibt Walter Popp, neu als Beisitzerin wurden Annette Fleischmann, als EDV-Beauftragter Andreas Staudenmayer und als Kassenprüfer Wolfgang Pallas und Manfred Walter gewählt. Mit der Nachricht, dass Gunnar Merkert das Erbe von Bruno Milder als Verbandsdirigent antreten möchte, sorgte Roland Ströhm für Begeisterung. Nach seiner Vorstellung erhielt der 49-jährige Musiklehrer Merkert, seit 2009 Dirigent beim Musikverein Gingen, alle Stimmen und großen Applaus. "Wir nehmen wieder Fahrt auf", freute sich Ströhm, der erleichtert war, dass alle Ämter kompetent besetzt sind.

Info: Nächste Hauptversammlung am 13. Februar 2016 in Deggingen

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr

YouTube-Star Moritz Garth ...

Justin Bieber war der erste, der noch nicht ganz so bekannte Moritz Garth will ihm folgen. Musiker, die auf der Onlineplattform Youtube Erfolge feiern, wagen sich auch in die richtigen Charts vor. mehr