30 Piloten kommen zum F-Schlepptag der Degginger Modellflieger

Beim F-Schlepptag der Degginger Modellflieger haben 30 Piloten ihre Segler am Himmel kreisen lassen - trotz ein paar Regentropfen.

|
Welcher ist meiner? Den Blick immer Richtung Himmel – dann sind Modellflieger in ihrem Element.  Foto: 

Sie sind vom Fliegervirus infiziert – und doch stehen sie mit beiden Beinen auf dem Boden: die Modellflieger. 30 von ihnen sind am Samstag zum F-Schlepptag der Degginger Modellfliegergruppe gekommen, um mit ihren Seglern einen Kurztrip zu den Wolken zu unternehmen.

Das „Plätzle“ bei Berneck glich dabei einem großen Hangar. Segler an Segler reihte sich am Waldesrand, manche beinahe so groß wie ihre Vorbilder. Mit 8,40 Metern Spannweite war die ASH 25 im Maßstab 1:3 das größte Modell. In die Luft gezogen wurden die Segler abwechselnd von zwei Schleppmaschinen. In rund 400 Metern Höhe wurden die Segler dann ausgeklinkt und so ihrem Element übergeben. Einige Flieger kamen auch mit eigenem Motor oder einem eingebauten Klapptriebwerk ohne fremde Hilfe in die Luft.

Die Piloten hatten es zunächst nicht ganz leicht. Immer wieder fielen ein paar Regentropfen und die Maschinen mussten flugs mit Planen abgedeckt oder ins Trockene getragen werden. Die Degginger Modellflieger hatten eigens hierfür ein kleines Zelt aufgebaut. Doch im Laufe des Nachmittags ließ der Regen nach. Und so konnten die Piloten bis in die Abendstunden nach Herzenslust ihrem Hobby frönen und ihre Segler wie majestätische Vögel am Himmel kreisen lassen. Allerdings gab es kaum Thermik, sodass die Segler schon nach wenigen Minuten wieder auf dem Boden waren.–

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heftiger Streit am Kriegerdenkmal

Gut 15 Vermummte haben am Sonntag fünf Personen am Kriegerdenkmal in der Mörikestraße angegriffen. Einer der fünf erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Streit politisch motiviert war. weiter lesen