25 Jahre und kein bisschen leise

Eine exquisite Auslese an Gospels erwartet die Besucher beim Sommernachts-Open-Air am Weißensteiner Kirchplatz. Der dort heimische Chor Chorisma probt derzeit für sein Konzert zum 25. Geburtstag.

|
Dirigentin Elke Lang (r.) und der Gospel-Chor Chorisma bieten zum 25-Jahr-Jubiläum ein Open-Air-Konzert in Weißenstein.  Foto: 

"Ich will euch jetzt richtig cool singen hören und du Uli, haust in die Tasten", fordert die Chorleiterin freundlich, aber dennoch bestimmt während einer der letzten Proben vor dem großen Chorisma-Jubiläumskonzert ein. Elke Lang hat die Gabe, die Talente eines jeden zu fördern und mit einer gesunden Mischung aus Humor, Einfühlungsvermögen und Zielstrebigkeit ihre drei Dutzend Sänger für die Musik zu begeistern, Zuschauer eingeschlossen. Die Liedzeile "I just wanna praise you" aus "Shackles" klingt ihr noch eine Spur zu schwerfällig. "Das hätte ich gerne etwas frischer, geläufiger", erklärt sie und singt es vor. Also, alles auf Anfang.

Dienstagabends treffen sich die Tonkünstler jeglicher Altersklasse, um gemeinsam neue Stücke zu erarbeiten und schwierige Stellen zu meistern. Selbst wenn sich Chorisma in der Gospelszene längst einen Namen gemacht hat, die Mitglieder singen nicht nur aus Vergnügen. Vielmehr sehen sie es als ihre Passion, die Botschaft Gottes zu transportieren und die Zuschauer mit Gesang, Schauspiel und Rhythmus mitzureißen. Der Lohn: unzählige Konzerte, Pop-Oratorien, selbstgeschriebene Gospelmusicals und Gottesdienste, die tausende von Besuchern im Landkreis und darüber hinaus verzaubert haben. Und die Chorismaner haben beim Singen Menschen kennengelernt, auf die sie sich jede Woche aufs Neue freuen. Die Sänger spüren, der Chor hat in ihnen die Leidenschaft für Gospelmusik geweckt, das tut auch der Seele gut. Dazu passt die Botschaft auf T-Shirts und Plakaten: "rhythm, spirit. groove".

Ob sich im Sommer vor 25 Jahren die 16 tatkräftigen, zum Teil mit mehr gutem Willen als mit entsprechender Stimme ausgerüsteten Sängerinnen und Sänger je hätten träumen lassen, einmal an tollen Projekten zu arbeiten und am Ende Teil eines tollen Klangerlebnisses zu sein? Wohl kaum. Bevor die Pioniere zu der revolutionären Erkenntnis kamen einen Chor zu gründen, hatten sie bislang Gottesdienste, speziell den Jugendkreuzweg musikalisch gestaltet. Gemeindereferentin Elke Lang, zunächst nur mit musikalischer Intuition nebst schlummernder Dirigierkunst gesegnet, griff die Idee auf und lud am 12. Juni 1990 zur ersten Probe ein. Anfängliche Gehversuche bewegten sich auf dem Gebiet "neues geistliches Lied", aber auch klassische Chorsätze oder Ausflüge in das Pop-Genre wurden angepeilt.

"Um die Möglichkeiten und die Entwicklungsfähigkeit des Chores auszuloten, war das Spektrum von Beginn an recht breit gefächert", erinnert sich die Chorleiterin. Nach drei Jahren des Wachsens, Werdens und Übens durch kleinere Auftritte gestaltete Chorisma im Januar 1994 erstmals ein Kirchenkonzert mit, später kamen unter anderem aus der Feder des Uhinger Ehepaars Elisabeth und Uwe Franke erfolgreiche Gospelmusicals auf die Bühne. Ausgestattet mit fetzigen, modernen, aber auch traditionellen Gospels und Anleihen bei Pop und Swing dürfen sich die Besucher auch dank der professionellen Hausband bestehend aus Uli Ludmann (Keyboard), Axel Renfftlen (Bass), Andreas Zanker (Gitarre)und Achim Langner (Schlagzeug) beim Open-Air-Konzert auf ein Feuerwerk an mitreißender Musik freuen.
 



Info Die große Open-Air-Gospel-Party findet am 17. Juli um 20.30 Uhr in Weißenstein am Kirchplatz und bei schlechtem Wetter in der katholischen Kirche statt. Karten bei Elke Lang oder den Chormitgliedern. An alle Männer: Spaß am Singen? Bitte melden bei e.lang@chorisma.com oder www.chorisma.com

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehrheit lehnt Messstelle an der Sternkreuzung ab

Die Mehrheit im Göppinger Gemeinderat hat eine Messstelle für Luftschadstoffe an der Sternkreuzung abgelehnt. Auch die Verwaltung war dagegen. weiter lesen