1,4 Millionen Euro für Windkraft

|

Die "Suenergie", ein Gemeinschaftsunternehmen der Stadt Süßen und der ENBW, treibt den Ausbau erneuerbarer Energien voran. Geschäftsführer Claus Michelmichel hat am vergangenen Dienstag gemeinsam mit Vertretern von elf weiteren regionalen Energieunternehmen aus Baden-Württemberg Verträge zur Beteiligung an Onshore-Windparks der ENBW unterzeichnet. Die Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 156 Megawatt sind auf 17 Standorte in den Bundesländern Brandenburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und Saarland verteilt.

Die "Suenergie" investiert 1,4 Millionen Euro und baut damit ihr Erneuerbare-Energien-Portfolio weiter aus. "Wir leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Energiewende", sagen die beiden Geschäftsführer Dieter Niethammer und Claus Michelmichel.

"Stadtwerke sind unsere Partner. Gemeinsam mit ihnen wollen wir auf Basis von partnerschaftlichen Kooperationsmodellen die Energiewende gestalten. Deswegen freuen wir uns sehr, dass sich zwölf regionale Energieunternehmen aus Baden-Württemberg für unser Beteiligungsangebot entschieden haben und damit nicht zuletzt auch ihr Vertrauen in unser Unternehmen zeigen", erklärt Thomas Kusterer, Finanzvorstand der ENBW.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Urlauber geschockt: Plötzlich explodierte das Nachbarhaus

Familie Schenk aus Eislingen sieht von der Dachterrasse ihres Ferienhauses, wie die mutmaßliche Bombenwerkstatt der Barcelona-Attentäter in die Luft fliegt. weiter lesen