Zum neunten Mal Geschichten über unsere Heimat

|

Kreis Göppingen. Die neunte Ausgabe des NWZ-Magazins "Heimat-Geschichten", das heute, Donnerstag, erscheint, befasst sich mit Themen aus dem Unteren Filstal. Das 48 Seiten starke Heft, das ab morgen auch im Zeitschriftenhandel erhältlich ist, beleuchtet die Geheimnisse im Ebersbacher Stadtmuseum, erinnert an den früheren Roßwälder Büttel und Polizeidiener Ulrich Bauer und berichtet über die Ebersbacher Ehrenbürgerin Emma Schlotz, die als "Fräulein mit der sozialen Ader" in die Ortsgeschichte einging. Auch spektakuläre Ereignisse in der Vergangenheit leben im Magazin wieder auf, wie zum Beispiel das Weihnachts-Hochwasser der Fils von 1919. Ein Thema im neuen Heft ist auch die Bleicherei in Uhingen, die vor 20 Jahren ihre Pforten schloss. Noch heute treffen sich regelmäßig ehemalige Mitarbeiter und tauschen Erinnerungen aus. Im "Ochsen" in Uhingen stand einst eines der ersten Fernsehgeräte. Um das "Pantoffelkino" scharten sich stets viele Gäste, erinnern sich Zeitzeugen. Der Uhinger Ortshistoriker Otmar Traub hat sich mit der NS-Zeit und der unmittelbaren Nachkriegszeit beschäftigt. Sein Ergebnis: Die Demokratie endete 1933 selbst im Rathaus. Das Magazin, das auch Beiträge über Schlierbach und Albershausen enthält, eignet sich auf Grund seiner besonderen Heftung zum Sammeln. Frühere Ausgaben sind noch im NWZ-Verlagshaus erhältlich.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Täter von Eislingen entschuldigt sich in Abschiedsbrief

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. Er entschuldigt sich für die Tat in einem Abschiedsbrief. weiter lesen