Zull ist "offen" für einen Umzug der Kunsthalle

|
Gabriele Zull will den Wert der Kultur wieder mehr in den Blickpunkt rücken.

Die Göppinger Bürgermeisterin Gabriele Zull stünde einem Umzug der Kunsthalle an einen neuen Standort aufgeschlossen gegenüber. Für Zull ist zum Beispiel der Gedanke einer "Kunsthalle mit Gleisanschluss" reizvoll, zumal "ja vielleicht auch die Bahn Interesse hätte, sich zu beteiligen." Wie die Erste Beigeordnete der Stadt im Gespräch mit der NWZ betonte, werde im Rathaus zurzeit an "kulturellen Leitlinien" gearbeitet. Eines ihrer Ziele als Bürgermeisterin sei es, "die Kultur und ihren Wert für unsere Gesellschaft wieder mehr in den Blick zu rücken." Von der "unwahrscheinlichen Vielfalt", die in Göppingen im kulturellen Bereich geboten werde, sei sie sehr beeindruckt, so Zull. Im NWZ-Interview spricht die Bürgermeisterin auch über die Göppinger Museumslandschaft, die Kinderbetreuung, die Bildungsreform und den mitunter schwierigen Kampf gegen politischen Extremismus.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoher Schaden nach Wohnungsbrand in Salach

Bei einem Wohnungsbrand in Salach am frühen Samstagmorgen entstand ein hoher Schaden von etwa 50.000 Euro. weiter lesen