Zahlen und Fakten zu Kinderkrippen

|

Das Kinderförderungsgesetz von 2009 sieht einen Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz ab 1. August 2013 vor. Die Zahl der zur Verfügung stehenden Plätze für Kinder unter drei Jahren ist deshalb in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen.

Folgenden Ausbaustand verzeichnete das Göppinger Landratsamt auf den ganzen Kreis bezogen:

2005: 2,6 Prozent

2006: 8,3 Prozent

2007: 12,8 Prozent

2008: 14,1 Prozent

2009: 15,7 Prozent

20010: 18,7 Prozent

In einzelnen Kommunen schwankt die Quote stark: Sie reicht von 0 Prozent in Schlat bis 57 Prozent in Aichelberg. In größeren Städten liegt der Bedarf erfahrungsgemäß höher. Unter den Städten ist Eislingen mit einer Quote von 10 Prozent Schlusslicht.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Großeinsatz in Hausen: Lagerhalle brennt nieder

Mit einem Großaufgebot bekämpfte die Feuerwehr den Brand in einer landwirtschaftliche Maschinenhalle in Hausen am späten Freitagabend. weiter lesen