Wibele & Worte: Poetry Slam zum Reformationstag

|

Der Soziale Friedensdienst Göppingen veranstaltet am morgigen Mittwoch (Reformationstag) zusammen mit dem Jugendkulturcafé einen Poetry Slam zum Thema Frieden in der Stadtkirche Göppingen. Der Wettbewerb beginnt um 19.30 Uhr. Mehrere in der Szene bekannte Slam-Poeten werden ihre Texte vortragen. Zwischen den Beiträgen wird ein musikalischer Überraschungsgast den Dichterwettstreit auflockern. Die Veranstaltung ist vernetzt mit der landesweiten Church-Night-Kampagne zum Reformationstag des Evangelischen Jugendwerks Württemberg.

Poetry Slam ist ein lyrischer Wettstreit von bis zu zehn Poetinnen und Poeten, bei dem das Publikum von Beginn an mit Applaus-Bewertung einbezogen ist. Es handelt sich um eine variantenreiche Mischform von Vortrag und Ausdruck, die manchmal in Richtung Kabarett und Comedy geht, aber ebenso ernste Themen beinhalten kann.

Diese Kunstform entstand bereits in den 80er Jahren. Slam bedeutet Wettbewerb, und die zwei Regeln für die Künstler lauten: Der Vortrag darf sechs Minuten nicht überschreiten, und es müssen eigene Texte sein. In Göppingen wird zudem die Filstäler Spezialität Wibele als Knabbergebäck gereicht. Daher wird die Göppinger Poetry-Slam-Reihe auch als "Wibele & Worte" bezeichnet. Der Eintritt kostet drei Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Architekt spricht von Affront

Der Planer der neuen Klinik am Eichert, Manfred Ehrle, kann sich nicht vorstellen, dass die Pläne zum Erhalt des Altbaus ernst gemeint sind. weiter lesen