Weniger Firmen pleite

|

Im Schatten der Schlecker-Pleite geht fast unter, dass die Zahl der Firmenpleiten landesweit in den vergangenen drei Jahren rückläufig war. Im Kreis Göppingen zuletzt ebenso: Hier notierten die Insolvenzgerichte im Jahr 2011 insgesamt 81 Insolvenzanträge. 2010 waren es noch 101 gewesen, geht aus Zahlen des Statistischen Landesamtes hervor. Die schlechte Nachricht für die Gläubiger: Gegen die betroffenen Unternehmen bestanden Forderungen von 59,101 Millionen Euro. Geld, das wohl größtenteils verloren ist.

Landesweit ging die Zahl der Firmeninsolvenzen vergangenes Jahr um 206 zurück. Insgesamt meldeten 2284 Unternehmen und Unternehmer Insolvenz an. Baden-württembergweit geht es im Jahr 2011 bei den Verbindlichkeiten der betroffenen Firmen um rund 2,23 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,98 Milliarden Euro). Die hiesigen Insolventen sind daran mit 59,101 Millionen Euro (Vorjahr: 58,208 Millionen Euro) beteiligt. Das sind 0,893 Millionen Euro mehr als im Vorjahr.

Schließlich geht es bei den Insolvenzen auch um Arbeitsplätze und Existenzen von Beschäftigten. Bezogen auf das ganze Land waren 15 323 Arbeitnehmer von den Firmenpleiten betroffen (Vorjahr: 12.072), 1322 davon im Landkreis. Das waren hier somit 1002 Arbeitnehmer mehr als im Jahr 2010.

Regional betrachtet, gibt es große Unterschiede in der Insolvenzhäufigkeit, also wie viele Verfahren auf 1000 niedergelassene, umsatzsteuerpflichtige Firmen kommen. Den höchsten Wert gab es 2011 im Kreis Göppingen mit 8,1 Verfahren, den niedrigsten im Kreis Waldshut mit 2,6 Verfahren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Leiche in Erbach: War Blutrache das Motiv?

Gegen einen 46-Jährigen aus Göppingen ist Anklage wegen Mordes erhoben worden. Er soll einen 19-jährigen Albaner getötet haben. weiter lesen