Waschung der Steine gegen das Vergessen Performance von Rüdiger Noreikat

Eine "Waschung der Steine" gegen das Vergessen findet am Dienstag, 6. November, vor dem früheren Haus jüdischer NS-Opfer statt.

|

Rüdiger Noreikat von der Göppinger Künstlergruppe Spektrum und Thomas Faupel, Leiter des Ensembles "theaterfuereinjahr", laden zu einer Performance am Dienstag, 6. November, am Ort der Stolpersteine für die Familie Banemann in Göppingen. Beginn ist um 14 Uhr in der Burgstraße 16.

Im Zusammenhang mit einem Projekt des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg zur Erinnerung an die Deportation jüdischer Mitbürger 1941 übernahm die Künstlergruppe Spektrum Göppingen eine Patenschaft für die Familie Banemann. Ein Ergebnis ist die Performance "Remind the Names - Waschung der Steine". Das Konzept stammt von Rüdiger Noreikat, als Akteur tritt Thomas Faupel auf.

Ausgangspunkt waren Fotos von Wiener Bürgern jüdischen Glaubens beim erniedrigenden Waschen der Gehsteige, sogenannter "Reibpartien", im März 1938. Im Gegensatz dazu ist die "Waschung der Steine" als demütige Erinnerung und gegen das Vergessen gedacht - als Mahnung gegen Ausgrenzung und Gewalt, als Aufruf zu Wachsamkeit gegenüber nationalsozialistischen Versuchen, erneut die unantastbare Würde und Freiheit mit Füßen zu treten.

Eine Dokumentation der Aktion wird mit weiteren Werken der Künstlergruppe Spektrum und der Szenenfolge "Inge Banemann" von 30. November an im Spektrum-Atelier, Boller Straße 8/5, in Jebenhausen, von 4. Dezember an im Haus der Geschichte in Stuttgart zu sehen sein.

Info www.thomasfaupel.online.de/symphonie/sn-start.htm

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Göppinger „Brezeltaste“ gerät schon in die Kritik

Das Kurzparken in der Hauptstraße ist kurz nach der Einführung bereits wieder ins Gerede gekommen. Außerdem sind nächtliche Verkehrsrowdys vielen in Dorn im Auge. weiter lesen