Was sonst noch geschah . . .

|

13. März 1964: Der Standort für eine Schule in der Oststadt ist beschlossen. Sie soll auf ein Gelände kommen, das in Richtung Österbachtal unmittelbar an die alten Wilhelmshilfe-Gebäude an der Hohenstaufenstraße anschließt. Die Schule soll 13 bis 15 Klassen beherbergen und eine Turnhalle bekommen.

13. März 1964: Mit über 3,8 Millionen D-Mark verabschiedet Donzdorf den größten Haushaltsplan seiner Geschichte.

16. März 1964: Von 18 419 im Jahre 1963 in Deutschland angemeldeten Patenten stammen 21 von Erfindern aus dem Kreis Göppingen. Außerdem wurden in der gleichen Zeit 47 Gebrauchsmuster eingetragen.

Kein Bild auf Grabstein
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Umweltbundesamt fordert klare Regeln für Müllofen

Darf in Göppingen mehr Müll verbrannt werden, als in der Genehmigung steht? Bundesamt schätzt die Rechtslage anders ein als das Regierungspräsidium. weiter lesen