Was sonst noch geschah . . .

|

30. Januar 1962: Das Staatliche Gesundheitsamt bereitet eine großangelegte Impfaktion gegen Kinderlähmung vor. Die Krankheit, die seit 1952 im Kreis 180 Menschen befiel und zehn Todesopfer forderte, soll mit einer Schluckimpfung bekämpft werden. Allein 1957 gab es im Raum Süßen 82 Kinderlähmungsfälle.

31. Januar 1962: Ein großes Baumsterben setzt der "schönsten Pappelallee Württembergs" zu. An der Landstraße zwischen Göppingen und Eislingen, nördlich der Bahnlinie, müssen 80 der 220 dort stehenden Pappeln gefällt werden, weil sie krank sind.

2. Februar 1962: Scheich Khaled Al-Nagdi aus Kuwait besucht die Chemisch-Pharmazeutische Fabrik Müller in Göppingen. In Begleitung eines Importeurs informiert sich der Gast über die Produktion des Unternehmens, das seit vielen Jahren Geschäftsbeziehungen zu dem Land unterhält.

3. Februar 1987: Krach im Göppinger Gemeinderat. Ein CDU-Stadtrat attackiert den Baubürgermeister mit äußerst harten Worten. Der Staatsanwalt nimmt die Ermittlungen auf, der Stadtrat fliegt ob seiner verbalen Entgleisungen aus dem Ältestenrat, die CDU-Fraktion distanziert sich von ihm.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drama von Eislingen: Opfern die Kehle durchgeschnitten

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. weiter lesen