Wallfahrtsliteratur in Ostwürttemberg

Idee gut, Umsetzung diskussionswürdig. Das gilt für den neuen Band der "Lauterner Schriften". Er widmet sich der Wallfahrtsliteratur.

|

Die Vielfalt ist groß: Sowohl traditionsreichen als auch heute weniger bekannten Wallfahrtsorten unserer Heimat ist die jüngste Veröffentlichung der Reihe "Unterm Stein, Lauterner Schriften" gewidmet. Mittlerweile ist das Band 17 der verdienstvollen Buchreihe, die auf den unermüdlichen Reiner Wieland und dessen Schriftgutarchiv zurückgeht. Sie widmet sich dem oft ungewöhnlichen Lebensweg und beachtlichen Werk von Schriftstellern, Geistes- und Naturwissenschaftlern aus der Region, die eher in der zweiten Reihe rangieren.

Zum neuen Band haben zahlreiche Autoren Beiträge unterschiedlicher Qualität verfasst, Sponsoren auch aus dem Kreis Göppingen ermöglichten die Herausgabe. Der korrekte Titel der gut 200 Seiten umfassenden neuesten Publikation lautet: "Wallfahrtsliteratur in Ostwürttemberg". Es geht also leider nicht in erster Linie um die Wallfahrtsorte als solche, ihre Geschichte, ihre Reliquien und Gnadenbilder, ihre Bauwerke, auch wenn einzelne Kapitel zum Beispiel Ave Maria, dem Rechberg oder der Bernharduswallfahrt gewidmet sind. Der Titel verspricht, sich der Literatur über Wallfahrtsorte zu widmen. Berücksichtigt werden kleine Broschüren und größere Publikationen, thematisch werden Kirchenführer und Gebetbücher berücksichtigt. Doch sie werden inhaltlich überhaupt nicht referiert und gewürdigt, vielmehr werden Kurzbiografien der Autoren in langer Reihung geliefert. Dabei handelt es sich naturgemäß um viele katholische Pfarrer und Pater, um einige Lehrer und Heimatforscher. Wobei die Publikation eines Kirchenführers oft nur ein Nebenprodukt des jeweiligen Autors war.

So entstanden viele lesenswerte, interessante Lebensbilder von Geistlichen. Hildegard Kasper schrieb eine knappe, informative Einführung. Am Thema geht das Buch aber über weite Strecken vorbei.

Info Wallfahrtsliteratur in Ostwürttemberg, aus der Reihe "Unterm Stein, Lauterner Schriften", Band 17, März 2013, viele Fotos, 208 Seiten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Der vermutete Tathergang hat sich bestätigt. weiter lesen