Vordenker mit Biss

|

Der österreichische Kabarettist Alfred Dorfer ist am Samstag, 5. Mai, um 20.30 Uhr im Alten E-Werk zu sehen. Der Titel seines Programms lässt es schon anklingen: In "bisjetzt" blickt Alfred Dorfer zurück - jedoch nicht nach dem Motto "Meine besten Jahre".

Die Perspektive setzt viel allgemeiner an. Zeitgeschichte passiert Revue, Vergessenes, Verdrängtes, Erinnerliches, Neues. Ein Mix aus dem reichhaltigen Schaffen des Wiener Satire-Gastarbeiters in deutschen Landen.

Er kombiniert, kontrastiert, collagiert Ausschnitte und Bruchstücke aus seinen Anfängen in der Kabarettgruppe Schlabarett, seinen Koproduktionen mit Josef Hader, bis zum preisgekrönten Programm "fremd".

Das derzeitige Programm "bisjetzt" ist die zielstrebige Spurensuche eines leidenschaftlichen Vordenkers und Nachfragers, eines engagierten, geistreichen Gesellschafts-Satirikers und scharfsinnigen Polit-Kabarettisten.

Alfred Dorfer ist auch Schauspieler. Neben Josef Hader erlangte er als Hauptdarsteller im Film "Indien" überregionale Bekanntheit.

Ausgezeichnet wurde er für seine Arbeit auf der Bühne mit dem "Deutschen Kleinkunstpreis 2002" und dem "Bayerischen Kabarettpreis 2009".

Info Karten zu der Veranstaltung mit Alfred Dorfer gibt es im "i-punkt" im Rathaus Telefon: (07161) 650-293 und im Kunsthaus Frenzel Telefon: (07161) 96 93 73.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Leiche in Erbach: War Blutrache das Motiv?

Gegen einen 46-Jährigen aus Göppingen ist Anklage wegen Mordes erhoben worden. Er soll einen 19-jährigen Albaner getötet haben. weiter lesen