Von Bläserkonzert bis zum feinen Jazz

|
Auch 2017 wird es wieder einen Tag der Musik auf dem Göppinger Marktplatz geben. Am 7. Juli spielen das Städtische Blasorchester, Jazzico und die JMS-Lehrercombo.  Foto: 

Inklusive der Ensemblearbeit zählt die Jugendmusikschule bei steigenden Schülerzahlen aktuell eine Gesamtbelegung von mehr als 2600 Kindern und Jugendlichen, die von 64 Lehrkräften unterrichtet werden.

Ein besonderes Highlight im Jahresprogramm ist das Festkonzert zum 45-jährigen Bestehen der Jugendmusikschule am Sonntag, 26. März, ab 18 Uhr in der Stadthalle mit dem Göppinger Jugendsinfonieorchester und der Jugendkapelle. Unter anderem erklingen Werke von Beethoven,  Khatchaturian und Dvorak.

Das Städtische Blasorchester Göppingen  feiert außerdem 2017 sein 35-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert am 9. April in der Stadthalle. Bereits am 13. Januar wird das Ensemble die musikalische Umrahmung des traditionellen Neujahrs­empfangs der Stadt Göppingen ­gestalten.

Die Jugendkapelle Göppingen beteiligt sich im Juli am internationalen Blasorchesterfestival „Mid Europe“ in Schladming/Österreich. Und das Göppinger Jugendsinfonieorchester folgt mit einer Konzertreise nach Südfrankreich in den Sommerferien einer Einladung zum Internationalen Orchesterfestival „Le Festival Provençal des Orchestres de Jeunes 2017“. Geplant sind Konzerte an historisch bedeutsamen Spielstätten in Arles, Nimes und Aix-en-Provence. Zuvor ist das Ensemble unter anderem mit der 1. Sinfonie C-Dur op. 21 von Beethoven beim Sommerfestival Schloss Filseck zu erleben.

Mit einem großen Open-Air-Konzert zum „Tag der Musik 2017“ musizieren am Freitagabend, 7. Juli, das Städtische Blasorchester, Jazzico und die JMS-Lehrercombo zum ersten Mal gemeinsam auf dem Göppinger Schlossplatz.

Jazzico, das Jazzensemble der JMS, hat sein Jahreskonzert am 12. Mai. Eine Woche später, am 20. Mai, konzertiert das Ensemble anlässlich des Landesmusikschultages Baden-Württemberg im Pavillon am Stuttgarter Schlossplatz.

Das Landesjugendorchester Baden-Württemberg und der Südwestrundfunk sind am 7. November zu Gast der Jugendmusikschule. Geplant ist ein großer Konzertabend in der Stadthalle.

Am 26. November wird dann  das traditionelle Herbstkonzert der Jugendkapelle und des Städtischen Blasorchesters stattfinden. Die Inklusive Musikwerkstatt der Jugendmusikschule ist sowohl beim Herbstkonzert als auch beim gemeinsamen Probenwochenende auf der Internationalen Musikschulakademie Schloss Kapfenburg musikalisch eingebunden.

In der Veranstaltungsreihe „Töne der Klassik“ musizieren am 12. März Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ im Königlichen Festsaal des Kurhauses Bad Boll.

Daneben gibt es bei zahlreichen Vorspielabenden und Musizierstunden im Haus Illig sowie in den kooperierenden Kreisgemeinden Bad Boll, Dürnau, Gammelshausen, Eschenbach, Schlat, Heiningen und Zell die Möglichkeit zu erfahren, was die Kinder und Jugendlichen schon alles gelernt haben.

Sehr viel gelernt haben bereits all diejenigen, die beim Podiumskonzert der Studienvorbereitenden Abteilung am 15. Oktober auf der Bühne stehen werden. Die Tradition der Konzerte für die Stadtsenioren in der Villa Vogt wird damit fortgesetzt.

Mit einem Lehrerkonzert und besonderer Jazz-Prominenz startet die Städtische Jugendmusikschule Göppingen am Freitag, 20. Januar 2017, ab 20.30 Uhr im Zimmertheater „Haus Illig“ ins neue Veranstaltungsjahr. Der baden-württembergische Landesjazzpreisträger Sandi Kuhn präsentiert mit seinem hochkarätig besetzten Ensemble neue Kompositionen. Mit Axel Kühn (Kontrabass) und Volker Engelberth (Piano) sind gleich zwei weitere Landesjazzpreisträger mit von der Partie. Komplettiert wird die Band von dem Wiesbadener Schlagzeuger Axel Pape.

Info Das neue Jahresprogramm 2017 ist bei der Jugendmusikschule im Haus Illig sowie beim i-Punkt im Rathaus erhältlich. Weitere Infos gibt es unter Tel. (07161) 650- 850 oder -851.

Konzerte Die zahlreichen Veranstaltungen sind für die Jugendmusikschule  kein Selbstzweck. In einer Pressemitteilung heißt es: „Durch die langfristig angelegte Instrumentalausbildung, über die Einbindung in ständige Orchester und Ensembles mit regelmäßigen Proben und durch die Möglichkeit, in einem ausgereiften Konzertwesen Können und Fertigkeiten zu präsentieren, bedeuten die Veranstaltungen für die zahlreichen Schülerinnen und Schüler in besonderer Weise Herausforderung und Motivation.“

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Peinlicher Schimmel im Käsekuchen

Ein Bäckermeister muss sich vor Gericht wegen eines mysteriösen Myzels in einem Kuchenstück verantworten. weiter lesen