Verfahren gegen Till eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Ulm hat das Ermittlungsverfahren gegen Oberbürgermeister Guido Till wegen übler Nachrede eingestellt. Das hat die Stadtverwaltung Göppingen am Donnerstagnachmittag mitgeteilt.

|

Die Staatsanwaltschaft Ulm hat das Ermittlungsverfahren gegen Oberbürgermeister Guido Till wegen übler Nachrede eingestellt. Das hat die Stadtverwaltung Göppingen am Donnerstagnachmittag mitgeteilt.

Der Stadtrat Michael Freche (Piratenpartei) hatte im Oktober 2014 beim Polizeirevier Göppingen Anzeige gegen OB Till wegen übler Nachrede und Verleumdung erstattet. Am Tag zuvor hatte OB Till auf die Frage eines FWG-Stadtrates, ob in einer öffentlichen LiPi-Fraktionssitzung Inhalte aus einer nichtöffentlichen EVF-Aufsichtsratssitzung bekannt gemacht worden seien, geantwortet, dass deshalb ein rechtliche Prüfung eingeleitet worden sei. Darin erkannte Freche eine üble Nachrede gegen sich.

Die Staatsanwaltschaft habe nun aber festgestellt, dass darin keine Straftat zu erkennen ist. Deshalb habe sie das Verfahren eingestellt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Alb-Extrem: Radler bauen auf Riegelpower

Rund 3300 Pedaleure quälten sich am Sonntag bei der 34. Alb Extrem über die Höhen der Alb. Die meisten nahmen die kürzeste Strecke über 177 Kilometer in Angriff. weiter lesen