Unter ungeklärten Umständen zu Tode gekommen

|

Die Antifaschistische Gruppe Göppingen und die VVN-BdA laden zu einer Gedenkkundgebung für Johann Gahr ein. Die Kundgebung findet statt am Montag, 20. Januar, ab 20 Uhr vor der Jugendarrestanstalt oberhalb der Pfarrstraße. Am 20. Januar 1939 kam Johann Gahr im damaligen Oberamtsgefängnis Göppingen im Verhör zu Tode. Mehrere Indizien sprechen dafür, dass die Nazis sich an dem bekannten Göppinger Antifaschisten rächten. Vor der heutigen Jugendarrestanstalt ist im Pflaster ein "Stolperstein" für ihn eingelassen. Sein Tod wurde nie untersucht. Redner am Montag sind Janka Kluge, die Landessprecherin der VVN-BdA, Klaus Maier-Rubner von der Stolperstein-Initiative Göppingen sowie Sonja Müller, die Enkelin von Gahr.

Klaus Maier-Rubner wird seine neuesten Forschungsergebnisse präsentieren. Darunter ist zum ersten Mal für die Öffentlichkeit zu hören, wie es durch Denunziation zur Verhaftung von Gahr gekommen ist und wer daran beteiligt war.

Johann Gahr galt als bekannte Autoritätsperson in der Göppinger Arbeiterschaft. Er war maßgeblich an den Protesten gegen eine Versammlung der NSDAP im Dezember 1922 (auch als "Schlacht am Walfischkeller" bekannt) beteiligt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Räuber schießt auf Verkäuferin in Geislingen

Ein Mann hat am Freitag einen Lebens­mit­telladen in Geislingen überfallen und die Besitz­erin mit Schüssen verletzt. weiter lesen