Trickbetrüger treiben Unwesen

|

Ein Kind sei bei einem Unfall eines nahen Angehörigen schwer verletzt worden. Diese Schockmeldung wird durch den Anruf eines angeblichen seriösen Rechtsanwaltes unterstrichen. Nur durch die sofortige Zahlung könnte das schwerverletzte Kind jedoch operiert oder der Angehörige einer Gefängnisstrafe entgehen, sagt der Jurist offenbar seinen Opfern am Telefon und verunsichert sie dadurch.

Zu dieser Betrugsmasche gingen in den vergangenen Wochen vier Anzeigen bei der Polizei in Göppingen ein, berichtet Sprecher Rudi Bauer. In einem Fall wurden auf diese Art und Weise 2800 Euro von einer 77-jährigen Frau in Göppingen ergaunert. Es werden hauptsächlich ältere Frauen mit osteuropäischem Migrationshintergrund angerufen, um mit diesen Schockanrufen Geld zu erschwindeln, warnt die Polizei vor diesen Trickbetrügern.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stallgebäude in Krummwälden brennt nieder

Wegen eines Vollbrandes musste am Dienstag die Feuerwehr nach Krummwälden ausrücken. Ein Stall- und Scheunengebäude war in Flammen aufgegangen. Die Tiere konnten gerettet werden. weiter lesen