Storchen: Pferde erinnern an Partnerstadt

Das Göppinger Stadtmuseum im Storchen soll im Sommer in neuem Glanz wieder eröffnen. Auch der Sonnenberg-Platz wird neu gestaltet.

|
Prototypen für das "Storchen"-Freigelände.  Foto: 

Im und am städtischen Museum im "Storchen" in Göppingen tut sich einiges. In den kommenden Wochen werden Passanten vor allem die Arbeiten im Außenbereich verfolgen können. Dabei werden gleich zwei Ziele erreicht: Zum einen wird das Freigelände in die museumspädagogische Arbeit einbezogen, zum anderen wird die familienfreundlich gestaltete Freianlage der Innenstadt weitere Attraktivität verleihen. Dabei werden die alten Zwinger- und Stadtmauerreste sichtbar bleiben - das 1536 errichtete Fachwerkhaus war einst unmittelbar an die Stadtmauer angelehnt.

Im ummauerten Museumsgarten werden auch weiterhin Ausstellungsstücke wie historische Grenzsteine oder ein Sühnekreuz Platz finden. Der südöstlich gelegene Freibereich hingegen wird als Pflanzenlabyrinth gestaltet - das Labyrinth ist ein altes Gestaltungselement der Gartenkunst, das heute alle Altersgruppen anspricht und Ästhetik mit Spielen verbindet. Damit der Irrgarten auch im Winter Besucher anzieht, werden immergrüne Buchsbaumpflanzen verwendet.

Der Sonnenberg-Platz zwischen Paradiesgasse und Jugendmusikschule soll ebenfalls neu gestaltet werden. Eine neue Beleuchtung wird den Platz im Dunkeln einladend erscheinen lassen. Als identitätsstiftender Blickfang und zugleich als Spielmöglichkeit werden zwei Holzpferde dienen, angelehnt an das Sonneberger Reiterlein.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Wiedereröffnung nach langer Sanierung

Nach fast dreieinhalb Jahren Sanierung wird das Göppinger Stadtmuseum im Storchen feierlich wiedereröffnet. Inklusive der neuen Ausstellungskonzeption wurden 2,24 Millionen Euro in das 1536 errichtete Gebäude investiert. Bis ins erste Dachgeschoss ist es jetzt barrierefrei.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Haushaltsharmonie im Saal: Kreisumlage bleibt stabil

Der Kreistag hat den Haushalt des Landkreises Göppingen 2018 einstimmig beschlossen. Die Kreisumlage bleibt stabil. Kritik gab es dagegen an die Adresse des Sozialministers. weiter lesen