STECKBRIEF

|

Name: Wolfgang Huber

Geburtstag: 12. August 1942

Geburtsort: Straßburg, aufgewachsen im Schwarzwald und in Freiburg

Wohnort: Berlin

Privat: verheiratet mit der Lehrerin und Autorin Kara Huber; drei Kinder, vier Enkelkinder

Beruflicher Werdegang:

1960 bis 66 Studium der Theologie in Heidelberg, Göttingen und Tübingen

1966 Promotion

1972 Habilitation

1966 bis 68 Vikar und Pfarrer in Württemberg

1980 bis 84 Professor für Sozialethik in Marburg

1983 bis 85 Präsident des Deutschen Evangelischen Kirchentags

1984 bis 94 Professor für Systematische Theologie in Heidelberg

1994 Bischof der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg

1995 Honorarprofessor in Berlin und Heidelberg

2001 Mitglied des Nationalen Ethikrats

2003 bis 2009 Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland

2004 Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

2014 Honorarprofessor in Stellenbosch (Südafrika)

Wichtige Bücher und Veröffentlichungen:

Der gemachte Mensch. Christliche Ethik und Biotechnik

Ethik: Die Grundfragen unseres Lebens von der Geburt bis zum Tod

Der christliche Glaube. Eine evangelische Orientierung

Darauf vertraue ich: Grundworte des christlichen Glaubens

Von der Freiheit: Perspektiven für eine solidarische Welt

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Züge stehen still und Fahrgäste werden schlecht informiert

Donnerstagmorgen hatten es Bahnreisende schwer. So mancher Fahrgast, der im Filstal in einem Zug saß, musste lange auf eine Weiterfahrt warten. Die Probleme gibt es allerdings schon länger. weiter lesen