Staunen im Reich der Flaschen

Laut war's. Spannend. Verblüffend. Und heiß. Die Abfüllanlage von "Aqua Römer" zog Kinder und Erwachsene gleichermaßen in ihren Bann. Im Rahmen einer Ver-Führung erhielten die Besucher einen Einblick.

|
Bei Aqua Römer in Jebenhausen erfuhren die Besucher der Ver-Führung nicht nur, wie das Wasser in die Flaschen kommt.  Foto: 

Adolf Geiger ist kaum zu verstehen. Obwohl er versucht, den Umgebungslärm zu übertönen, hat er gegen die Tausende von Glasflaschen, die auf den Laufbändern aneinanderklirren, keine Chance. Geiger war über 30 Jahre lang Betriebsleiter der heutigen "Aqua Römer GmbH & Co.KG", seit zwölf Jahren ist er in Rente. Die Verbundenheit zu seinem Ex-Betrieb hält er über Führungen aufrecht, wie die im Rahmen des Sommers der Ver-Führungen.

23 Männer, Frauen und Kinder sind es, mit denen er zuerst die Glasanlage und schließlich den PET-Bereich besichtigt. Auch wenn man ihn zwischen all den klappernden Flaschen nicht versteht, lassen sich die Gäste faszinieren. Etwa von der inzwischen schon historischen Handabfüllmaschine im Eingangsbereich. 200 Flaschen pro Stunde seien damit abgefüllt worden, lässt Geiger seine Hörer wissen, heute seien es 40 000 Flaschen, die die großen Abfüllanlagen in der Stunde mit Mineralwasser oder Heilwasser füllten. Drinnen ist es feuchtheiß - die Besucher kommen schnell ins Schwitzen, mussten sie doch aus hygienischen Gründen einen zwar dünnen, aber nicht atmungsaktiven Hygienemantel überziehen.

Doch die durchdachten, vollautomatisierten Maschinen, verbunden mit Laufbändern, lassen die Wärme zur Nebensächlichkeit schrumpfen. Alles passiert automatisch: das Auspacken der Flaschen aus den Kisten, das Aufschrauben, das Reinigen sowohl der Kisten als auch der Flaschen, das Befüllen und das Verschließen. Menschen sieht man nicht viele - und wenn, dann kontrollieren sie die Computer, mit denen die Maschinen gesteuert werden. Glaswände an den Großautomaten machen sichtbar, wie das Wasser zum Reinigen wirbelt, wie Flaschen im Dutzend blitzschnell "entdeckelt" werden, wie ganze Heere von Glasflaschen zum Appell marschieren und in kleine Einheiten - sprich Kisten - verteilt werden.

Hier liegen die Etiketten für den "Göppinger Classic" zum Nachfüllen der Etikettiermaschine bereit, dort befindet sich ein Kohlensäure-Tank mit Kohlensäure aus Bad Niedernau, wieder woanders der Zucker-Tank für die Süßgetränke. "Zucker wird in flüssiger Form angeliefert und dann über Rohrleitungen in den Tank transportiert", schreit Adolf Geiger. Vorbei an der Einpack- und Palettiermaschine erreicht der Besuchertrupp die Lagerhalle. Wohltuende Stille umfängt sie, nur die Gabelstapler sirren leise hinter den Kistenbergen, von denen sie drei Paletten auf einmal herunterholen können oder hochstapeln, was gerade benötigt wird. Auch in der PET-Abfüllanlage ist es leise. Nicht, weil es sich hier um Kunststoffflaschen handelt, sondern weil die Anlage momentan wegen der anstehenden Apfelsaftabfüllung durchgereinigt wird.

Elf Millionen Euro hat Aqua Römer in die hiesige PET-Anlage gesteckt. "Ohne Gebäude", betont Geiger. Er schafft es, seine Gäste gleich weiter zu verblüffen, als er ihnen den Mini-Rohling präsentiert, aus dem die Anlagen bei Betrieb Ein-Liter-PET-Flaschen zaubern. Und zwar, indem sie ihn auf 230 Grad erhitzen und "aufpumpen". Hier in Jebenhausen würden nur PET-Cycle-Flaschen abgefüllt, erzählt er, also solche Flaschen, die nach einmaligem Gebrauch als "minderwertiger Kunststoff" weiterverkauft würden. Spezielle Maschinen pressen sie dafür zu Würfeln. 18.000 Halbliterflaschen ergeben gerade mal einen Würfel, der nicht viel größer als eine Sprudelkiste ist. Manchen der Gäste blieb bei dieser Info und dem Anblick der vielen kleinen Quader in den Abfall-Containern ungläubig der Mund offen stehen. Die Mehrweg-PET-Flaschen, in denen die Marke "Aqua Römer" abgefüllt sei, würden am Standort in Mainhardt abgefüllt, ergänzt der Experte.

Vorbei an den zahlreichen 158.000-Liter-Tanks im Freien, in denen das Wasser aus den unterschiedlichen Quellen bis zur Abfüllung gelagert wird, führt Adolf Geiger seine Besucher wieder zurück ins Foyer. Dort hat er bereits im Vorfeld eine Batterie Getränke aufgebaut, die zur Aqua-Römer-Gruppe gehören. Er erklärt den Unterschied zwischen Tafel-, Mineral- und Heilwasser, beantwortet Fragen und spendiert jedem zum Abschluss eine Butterbrezel und ein erfrischendes Getränk.

Info Zur "Aqua Römer"-Gruppe gehören neben dem Namen gebenden Betrieb aus Mainhardt der Göppinger Mineralbrunnen, die Jebenhauser Schlossquelle und die Bad Niedernauer Römerquelle.

Schon ver-führt?

Freie Plätze Beim Sommer der Ver-Führungen sind heute und in den kommenden Tagen unter anderem bei diesen Veranstaltungen noch Plätze frei:

Angebote Die Burg Hohenstaufen und die Geschichte der Staufer, Faszination Bogenschießen, Mittelalterliche Stadtführung, Alpacaland - den Alpacas auf der Spur, Heilkräuterwanderweg rund um Bad Überkingen, Vitalität durch Qigong im Freien, Kräuter in meinem Garten, Erlebniskräutergarten, Familienspaß in Kloster und Falknerei, "Göppingen brennt", Besichtigung Bäckerei Bopp und Tour von Türkheim ins Lonetal (Zusatztermin am 27. August), Das Deutsche Rote Kreuz in Göppingen, Historische Stadtführung, WMF-Betriebsbesichtigung, Oberhofen: Kirche, Kapelle und Friedhof, Panoramawanderung zu Maierhalde und Messelberg.

Ausgebucht PET Recycling Betriebsbesichtigung, "Genuss mit Geschichte(n)" in Göppingens Lange Straße, Mediterrane Küche trifft schwäbische Regionalgerichte, Aromatischer Kaffeetraum.

Anmeldungen direkt beim jeweiligen Veranstalter. Informationen zu den einzelnen Angeboten gibt es im Internet unter www.landkreis-goeppingen.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Verführungen

Vom 17. Juli bis 13. September sind beim 11. Sommer der Verführungen 250 Angebote im Programm.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kugelbahnen sind der Geschenke-Renner

Weihnachten steht bevor und viele  sind auf der Suche nach Geschenken. Göppinger Geschäfte sind für den Ansturm gewappnet. weiter lesen