STARS & NEWS

|
Schauspielerin Kristen Stewart dreht mit Kollege Jesse Eisenberg eine Komödie. Foto: Ian Langsdon/dpa

Nach seinem Oscar-Gewinn für das mondäne Rom-Drama "La Grande Bellezza - Die große Schönheit" will der italienische Regisseur Paolo Sorrentino Hollywood-Star Michael Caine vor die Kamera holen. Die Dreharbeiten für "In The Future" sollen im Mai beginnen. Das Drehbuch für den Film über Freundschaften zwischen alten Menschen hat Sorrentino selbst geschrieben. Der 80-jährige Caine drehte zuletzt mit "Bella Martha"-Regisseurin Sandra Nettelbeck den Film "Mr. Morgans Last Love". Darin spielte er einen einsamen Witwer in Paris, der durch eine junge Frau noch einmal eine ungeahnte Lebenslust entwickelt.

Oscar-Preisträger Michael Douglas (69) erhält für seine erste Superhelden-Comicverfilmung Verstärkung von Patrick Wilson (40, "Watchmen - Die Wächter"). Wilson, der zuletzt mit dem Horror-Hit "Insidious: Chapter 2" in den Kinos war, soll bei "Ant-Man" einsteigen. Douglas spielt darin einen Wissenschaftler, der mit Hilfe eines Serums auf Miniaturgröße schrumpfen kann.DEADLINE.COM]THEWRAP.COM]

Schauspieler Pierce Brosnan hat sich als James-Bond-Darsteller wie in einem starren Korsett gefühlt. In der Rolle des britischen Geheimagenten "kannst du nicht die ganze Energie zeigen, die in dir steckt", sagte der 60-Jährige der Zeitschrift "Playboy". Häufiger habe er sich fragen müssen: "Wie werde ich das Image, das ich geschaffen habe, und den Schauspielstil, für den ich bekannt bin, wieder los?" Seinen 007-Nachfolger Daniel Craig (46) bezeichnete Brosnan als großartigen und engagierten Schauspieler, "ein gewaltiges Energiebündel".

"Twilight"-Star Kristen Stewart (23) tritt mit Jesse Eisenberg (30, "Die Unfassbaren - Now You See Me") für die Komödie "American Ultra" vor die Kamera. Die Story dreht sich um einen antriebslosen Kiffer namens Mike (Eisenberg), der mit seiner Freundin (Stewart) in einer verschlafenen Kleinstadt wohnt. Doch plötzlich wird Mike von seiner Vergangenheit eingeholt und gerät ins Visier von Regierungsbeamten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Umweltbundesamt fordert klare Regeln für Müllofen

Darf in Göppingen mehr Müll verbrannt werden, als in der Genehmigung steht? Bundesamt schätzt die Rechtslage anders ein als das Regierungspräsidium. weiter lesen