Stadt sorgt sich um die Verkehrssicherheit

Aus Sorge um die Verkehrssicherheit soll die L 1075 von Göppingen nach Hohenstaufen und Maitis für Lastwagen über zwölf Tonnen gesperrt werden. Das hat die Stadt beim Regierungspräsidium beantragt.

|
Die Ortsmitte von Hohenstaufen gestern Nachmittag: Zumindest Lkw über zwölf Tonnen sollen hier bald nicht mehr durchrollen. Foto: Giacinto Carlucci

Die vom Stuttgarter Regierungspräsidium (RP) beschlossenen Durchfahrtsverbote für Lastwagen im Schurwald, die am 1. April in Kraft treten, haben der Stadt Göppingen keine Ruhe gelassen. "Die Sperrungen lassen eine Verlagerung auf weiter östlich gelegene Straßen befürchten", meinte Baubürgermeister Olav Brinker in der jüngsten Sitzung des Umweltausschusses des Gemeinderats. Helmut Renftle, Leiter des städtischen Fachbereichs Tiefbau, Umwelt und Verkehr, erläuterte die vom RP vorgesehenen Maßnahmen: So sollen die Landes- und Kreisstraßen, die von Plochingen, Reichenbach und Uhingen ins Remstal führen, für Lkw über zwölf Tonnen künftig tabu sein. Die B 297, die auf einer Strecke von 5,8 Kilometer innerhalb von Göppingen verläuft, soll nach dem Willen des RP zumindest zwischen 22 und 6 Uhr für schwere Lastwagen gesperrt werden - allerdings nur für den Durchgangsverkehr, so dass nach Einschätzung der Behörde in Stuttgart etwa 30 Lkw pro Nacht von dem Fahrverbot betroffen sind. Die Stadt Göppingen verspricht sich von dem Nachtfahrverbot dennoch einiges - vorausgesetzt, es wird von der Polizei kontrolliert und eindeutig ausgeschildert. Bereits entlang der B 10 soll deshalb auf das Nachtfahrverbot für die B 297 hingewiesen werden.

Noch weiter östlich verläuft die Landesstraße 1075 von Göppingen nach Hohenstaufen und Maitis - ein weiters Sorgenkind. Die Straße werde, wie Rathaus-Sprecher Olaf Hinrichsen betonte, täglich von 4353 Fahrzeugen genutzt, darunter 117 7,5 Tonner und 40 Lastwagen über zwölf Tonnen. Diese Zahl sei nicht besonders hoch, so Hinrichsen, "allerdings ist die Straße mit ihren Spitzkehren nicht für größere Lastwagen geeignet, wie zwei Unfälle im vergangenen Jahr gezeigt haben". Die Stadt hat deshalb "aus Gründen der Verkehrssicherheit" den Antrag an das RP auf sofortige Sperrung der L 1075 für Lkw über zwölf Tonnen gestellt. Im Umweltausschuss wurde dieser Antrag einstimmig unterstützt. Die CDU-Fraktion erachtet es als notwendig, gegenüber dem RP "deutlich zu machen, dass die Straße wegen der Überwindung mehrerer hundert Höhenmeter keinesfalls für den überregionalen Schwerlastverkehr geeignet ist".

Auch dem Göppinger SPD-Regionalrat Jürgen Lämmle hatte es Sorgen bereitet, dass die L 1075 bisher nicht in das Konzept des RP aufgenommen wurde - was jetzt auf Wunsch der Stadt nachgeholt werden soll. Lämmle begrüßt das Lenkungskonzept für den Lkw-Verkehr im Schurwald und lobt das RP für das Bemühen,"einen echten Interessenausgleich der vom Verkehr belasteten Gemeinden und der verkehrsrechtlichen Steuerungsmöglichkeiten zu erreichen". Im Verkehrsausschuss der Region machte Lämmle jedoch deutlich, dass es nicht damit getan sei, Verkehrsschilder aufzustellen. Ein Vertreter der Polizei, der an den Beratungen am vergangenen Freitag in Stuttgart teilnahm, habe daraufhin eine gezielte Überwachung des Nachtfahrverbots auf der B 297 durch spezielle Kräfte der Polizei zugesagt, betont Lämmle in einer Pressemitteilung.

Die CDU-Fraktion im Göppinger Gemeinderat hat unterdessen beantragt, das Lkw-Lenkungskonzept für den Schurwald im Stadtparlament zu behandeln und dazu alle Bezirksbeiratsgremien der betroffenen Stadtbezirke sowie einen Vertreter des RP einzuladen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kugelbahnen sind der Geschenke-Renner

Weihnachten steht bevor und viele  sind auf der Suche nach Geschenken. Göppinger Geschäfte sind für den Ansturm gewappnet. weiter lesen