SPD leckt ihre Wunden

|

Der SPD-Ortsverein Göppingen trifft sich am Freitag, 6. Oktober, zu seiner Mitgliederversammlung. Hauptthema: „Das Ergebnis der Bundestagswahl ist ein Tiefschlag für uns. Wir müssen – auch im Ortsverein Göppingen – darüber reden, wie es dazu kommen konnte und wie es mit unserer Partei weiter geht“, heißt es in der Einladung. Die Frage sei: Wie kann die ,,grundsätzliche Neuausrichtung“ (Martin Schulz am Wahlabend) aussehen? Reicht dafür der Gang in die Opposition? Darüber wollen die Genossen in ihrer Mitgliederversammlung diskutieren. Die wiedergewählte Göppinger Bundestagsabgeordnete Heike Baehrens habe ihr Kommen zugesagt.

Die Versammlung beginnt um 19 Uhr und findet in der Gaststätte TV Jahn ,,Wilder Schwob“ statt. Neben der Debatte über die Bundestagswahl stehen auch der Rechnungsabschluss und Berichte auf der Tagesordnung.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schlaganfallversorgung: Minister bleibt bei seiner Entscheidung

Das Positionspapier des Kreistags beeindruckt das Ministerium nicht: „Keine neuen Fakten.“ Kreisräte fordern Veröffentlichung des geheimen Gutachtens. weiter lesen