Skulpturen schmücken leeres Schaufenster

|

Der in München und Geislingen lebende Holzbildner und Architekt Horst Weber stellt im früheren Gärtnerei-Schaufenster in der Friedenstraße in Geislingen-Altenstadt Skulpturen aus. Zu sehen ist unter anderem der erste Teil eines Projekts zu Stuttgart 21. "Wandeln im Schlosspark" hat Weber die Arbeit genannt. Sie ist in diesem Jahr entstanden - aus einem in Stuttgart gefällten Mammutbaum. Der zweite Teil des Projekts ist für das kommende Jahr geplant.

Weber, der auch Mitglied der Geislinger Künstlergruppe "8dieSteige" ist, zeigt in Altenstadt zudem den Entwurf für eine Metallskulptur aus dem Jahr 2011. Mit "Die Gegner des bürgerlichen Engagements" will der Holzbildhauer folgende Fragen beziehungsweise Aussagen thematisieren: "Was habe ich davon?", "Das müssen andere machen", "Was geht das mich an", "Das wird sowieso nichts", "Ich hätte da meine Bedenken".

Mit der Schaufenster-Ausstellung greift Weber eine Idee auf, die auch schon im Geislinger Gemeinderat diskutiert wurde, nämlich Kunst in leer stehenden Geschäften in der Stadt zu präsentieren. Im Jahr 2004 wurde so die Lange Gasse eine Woche lang aufgewertet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoher Schaden nach Wohnungsbrand in Salach

Bei einem Wohnungsbrand in Salach am frühen Samstagmorgen entstand ein hoher Schaden von etwa 50.000 Euro. weiter lesen