Selbst gemacht: Pullover fürs Handy

|

Ob Stricken, Häkeln, Sticken, Nähen, Perlen, Filzen, Färben oder Patchwork: "Die Leute lieben Selbstgemachtes", sagt Peter Pfeiffer, Organisator der bundesweit größten reinen Handarbeitsmesse "Nadelwelt" vom 26. bis 28. April in Karlsruhe. Statt kompliziertem Norwegerpulli werden heute eher kleinere Teile gefertigt: von der Handy-Hülle über den Schal bis zur Mütze. "Vor allem Taschen sind ein starkes Thema", berichtet Pfeiffer. "Man hat weniger Zeit. Die Dinge müssen schneller gehen."

Wenn früher Strick-Liesl und Häkel-Oma noch in verschiedenen Welten lebten, werden neuerdings Techniken, Materialien und Farben bunt gemischt. "An der Tasche aus Lkw-Plane kann ruhig etwas Gehäkeltes dran sein", so Pfeiffer. In einer Zeit der Massenprodukte hebe sich ein solches Unikat besonders hervor. Auch wenn sich in Handarbeitsgeschäften vereinzelt Jungs mit bunten Häkel-Mützen Woll-Nachschub holen: "Handarbeiten ist nach wie vor hauptsächlich Frauensache", meint Pfeiffer.

Bei der Messe "Nadelwelt" zeigen 150 Aussteller aus sechs Nationen auf 7000 Quadratmetern Trends und Neuheiten aus allen Handarbeitsbereichen. Gezeigt wird auch eine Ausstellung zur Patchwork-Kunst.

Info www.nadel-welt.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

52-Jähriger tötet Freundin und springt von Autobahnbrücke

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Ein 52-Jähriger hatte sich vom Maustobelviadukt in den Tod gestürzt. Zuvor hatte er im Landkreis Ludwigsburg seine Freundin getötet. weiter lesen