SCHWARZES BRETT

|

Jugendaustausch

Jugendliche, die im Schuljahr 2013/14 ihren Traum vom Auslandsaufenthalt verwirklichen möchten, können sich noch bis zum 31. Oktober bei der gemeinnützigen Jugendaustauschorganisation AFS Interkulturelle Begegnungen für ein halbes oder ganzes Schuljahr bewerben. In Bayern und Baden-Württemberg bietet AFS zudem auch Kurzzeitprogramme. Von den USA bis Chile, von Portugal über Japan bis Südafrika - insgesamt rund 50 Länder in Asien, Afrika, Latein- und Nordamerika, Ozeanien und Europa stehen Schülern, die im kommenden Sommer zwischen 15 und 18 Jahre alt sind, zur Auswahl. Während des Auslandsaufenthaltes wohnen die Jugendlichen in einer Gastfamilie, gehen vor Ort in eine weiterführende Schule. Teilnehmer der Kurzzeitprogramme haben einen Austauschpartner - sie wohnen für die Programmdauer bei seiner Familie, im Gegenzug kommt der Austauschpartner nach Deutschland. Alle Fragen zum Thema Schüleraustausch können Interessierte im AFS-Infochat am 30. Oktober von 17-18 Uhr auf www.afs.de stellen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heftiger Streit am Kriegerdenkmal

Gut 15 Vermummte haben am Sonntag fünf Personen am Kriegerdenkmal in der Mörikestraße angegriffen. Einer der fünf erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Streit politisch motiviert war. weiter lesen