Schüler werden Genossen

Die Schülerfirma der Kaufmännische Schule Göppingen ändert ihre Rechtsform und wird zur Genossenschaft. Dabei kooperiert die Schule mit der Genossenschaftsbank Wangen.

|
Die Schülerfirma der Kaufmännischen Schule in Göppingen arbeitet jetzt mit der Raiffeisenbank Wangen zusammen.

Im durch die UNO ausgerufenen Jahr der Genossenschaften hat die Raiffeisenbank Wangen es sich zum Ziel gemacht, die Genossenschaftsidee voranzubringen. Von ihrem Geschäftsmodell konnte das Geldinstitut die Schülerfirma "JU-Kon" überzeugen.

Die erfolgreiche Juniorfirma "JUKon" der Kaufmännischen Schule, die schon seit zehn Jahren die Region mit hochwertigen Bioprodukten und Olivenöl aus Griechenland versorgt, freut sich, dass sie in der Raiffeisenbank Wangen einen Partner für sich gewonnen hat, der ebenso wie sie global denkt und lokal handelt, so eine Mitteilung.

Diese Partnerschaft beruht auf einer Umwidmung der Rechtsform der "JU-Kon" in eine Schülergenossenschaft, die feierlich an der Kaufmännischen Schule unterzeichnet wurde. Hierbei betonte Hans-Peter Herbinger, Vorstandsmitglied der Raiffeisenbank Wangen, dass die Kooperation auf der "Hilfe zur Selbsthilfe", dem Leitgedanken der Genossenschaftsidee, beruhe. Dadurch könnten die Schüler Demokratie in ihrem Wirtschaften wirken lassen, indem sie den Aufsichtsrat und den Vorstand bestimmen.

Des Weiteren erhoffen sich die Mitglieder der "JU-Kon" vertreten durch die Schüler des Wirtschaftsgymnasiums - Rebecca Binder, Simon Sonnentag und Daniel Dulog - die Schulleitung vertreten durch Werner Faustmann, Rudolf Mayländer und die betreuenden Lehrer Tanja Ellinger und Wolfgang Eisele, dass sie Impulse für den Vertrieb und das Marketing ihrer Produkte durch die Partnerschaft erhalten können. Als nächster wichtiger Schritt ist die Einberufung der Gründungsversammlung der Schülergenossenschaft geplant.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Architekt spricht von Affront

Der Planer der neuen Klinik am Eichert, Manfred Ehrle, kann sich nicht vorstellen, dass die Pläne zum Erhalt des Altbaus ernst gemeint sind. weiter lesen