Riff- und Bahnmuseum wieder geöffnet

|

Ab sofort haben das Riff- und Eisenbahnmuseum im Bahnhof Gerstetten bis Ende Oktober an allen Sonn- und Feiertagen durchgehend von 10 bis 17 Uhr wieder geöffnet. Das geologische Museum in Gerstetten bietet interessierten Besuchern breite Informationen über die einst tropische Meereswelt von Gerstetten und zeigt die eindrucksvollen 150 Millionen Jahre alten fossilen Bewohner des Gerstetter Fleckenriffs.

Heute ist Gerstetten aufgrund seiner vielseitigen geologischen Besonderheiten Mitglied im Europäischen Geopark Schwäbische Alb. Im Rahmen dieser Aktivitäten befindet sich im Bahnhof Gerstetten eine offizielle Geo-Infostelle mit Informationen zum gesamten Geopark.

Im Eisenbahnmuseum wird die über 100-jährige Geschichte der Lokalbahnstrecke zwischen Gerstetten und Amstetten gemeinsam mit der Technik der alten Loks erlebbar. Von 1. Mai bis 20. Oktober verkehren die historischen Züge auf der Lokalbahnstrecke zwischen Gerstetten und Amstetten. Wanderer und Radfahrer finden rund um Gerstetten ein gut ausgeschildertes Wegenetz. In allen Ortsteilen informieren Übersichtstafeln über Wandermöglichkeiten. Ein besonderer Anziehungspunkt ist seit Sommer 2011 der geologische Mehrgenerationen-Spielpark am Heldenfinger Kliff, den Wanderer wie Radler ab Bahnhof Gerstetten über den ausgeschilderten Urmeer-Pfad erreichen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heftiger Streit am Kriegerdenkmal

Gut 15 Vermummte haben am Sonntag fünf Personen am Kriegerdenkmal in der Mörikestraße angegriffen. Einer der fünf erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Streit politisch motiviert war. weiter lesen